Monate: Oktober 2015

30-10-1985

Ein Datum mit ganz besonderer Bedeutung. Im Kino läuft „Pale Rider-Der namenlose Reiter“ mit Clint Eastwood 🙂 Der Junge 16J. und das Mädchen 17J. hatten sich verabredet um den Film zu schauen, ganz unverbindlich als Freunde/Arbeitskollegen. Der Junge holte das Mädchen pünktlich ab und sie liefen zum Kino, welches nicht weit entfernt war von dort wo das Mädchen wohnt. Die Abendvorstellung war nicht sonderlich gut besucht, war wohl doch mehr ein Film für Insider 🙂 machte den beiden aber nicht viel so waren doch wenigstens gute Plätze im Kino frei. Kurze Zeit nachdem das Licht ausging und die Kinowerbung startete, kam ein eigenartiger Geruch dem Mädchen in die Nase und sie fragte ihn: „Riechst du das auch? Was ist das?“ Er: „Da raucht einer nen Joint.“ Sie:“ Hier darf doch gar nicht geraucht werden! Außerdem riecht das voll komisch.“ Er: „Wollen wir uns weiter weg setzen?“ Sie:“ Nö.“ Der Film begann und auch der Jointraucher hatte zuende geraucht ohne erwischt worden zu sein *schmunzel* Ein toller spannender Film begann und ein schüchternes Händchenhalten zwischen den …

#Konsumauszeit-Challenge für November

Die Frage ob ich an der Challenge im November teilnehmen möchte kam gestern über Twitter von der lieben Svenja und ich war natürlich gleich neugierig auf den Ablauf 🙂 Alle Infos dazu findet ihr bei http://apfelmaedchen.de/konsumauszeit-wir-druecken-im-november-den-pausenknopf/ Ich finde das super spannend und habe beschlossen auch mitzumachen 🙂 Ich werde dann hier wöchentlich kurz Berichten wie es funktioniert, ich denke Sonntags ist ein guter Tag um Bilanz zu ziehen 🙂   Etwas anpassen werde ich die Challenge und zwar mit zwei Jokern die ich für Dinge einsetze die für Herrn Aurelia sind von denen ich aber auch etwas habe (z.B. DVD, zur Erklärung vielleicht noch warum DVD weil das Freizeitaktivität ist bei uns anstelle von Kinobesuch )   Dann bin ich sehr gespannt auf den November und wie das klappt 🙂 Liebe Grüße Aurelia

Das ist nicht Ok!

Das der Verbraucher für die Verschrottung der Braunkohlewerke zur Kasse gebeten wird! Soweit ich das jetzt gelesen habe wird über die Stromrechnung jeder eine Abgabe von Jährlich 1,75 € an die Stromkonzerne leisten damit die ihre Dreckschleudern verschrotten können. Die haben doch einen an der Marmel, schon wieder sollen wir als Verbraucher für etwas zahlen  wo andere Jahrzehntelang dicke Profite mit gemacht haben und jetzt wo sie dazu verdonnert sind die Werke dichtzumachen, da kommt das große MIMIMI wir sind so arm und brauchen Unterstützung damit wir das auch schaffen! Die 1,75 hört sich zwar nicht viel an für den einzelnen, aber mir geht es einfach extrem gegen den Strich den gierigen Konzernen, die permanent die dicken Gewinne einstreichen und den Hals nicht vollkriegen können, jetzt noch mehr Geld in den Rachen zu schmeißen wo ich genau weiß das wird nicht der letzte Euro sein den die sich über MIMIMI von uns holen werden! Stimme erheben und mitmachen! Hier: https://www.bund.net/klimaschutz_jetzt

Umwelt schonen mit ganz einfachen Mitteln

Das unsere Maßnahmen die wir so bei uns Zuhaus schon lange einsetzen, tatsächlich auch dazu beitragen das wir die Umwelt nicht zu sehr belasten finde ich ja richtig gut. In diesem Blog –klickst du hier– hatte ich ja schon geschrieben was wir so anstellen und jetzt folgt dann der Ausführliche Artikel dazu 🙂 Auto, Flugzeug, Bahn und Co Ein Auto zu besitzen ist doch der Traum von fast jedem der einen Führerschein hat, zumindest irgendwann mal wenn auch nur kurzzeitig. Den hatten wir auch und wir hatten auch Autos. Richtig gehört mehrere  😀 Seit gut 10 Jahren haben wir aber keins mehr weil es mehr rumstehen würde und Geld verschlingen würde als das es effektiv genutzt würde. In der Stadt braucht man einfach kein Auto. Alles ist bequem zu Fuß zu erreichen und auch für Großeinkäufe brauchen wir es nicht, da ich täglich ein bisschen einkaufe und damit auch gleich noch was für meine Gesundheit tue, nämlich Bewegung 🙂 Außerdem würde es mir auch nix nützen denn ich habe keinen Führerschein und wäre somit drauf …

Aus Aktuellem Anlaß

Ein kleiner Artikel heute in der Seitenspalte unserer Tageszeitung hat mich sehr traurig gemacht.   Sülfeld: „An einer Bushaltestelle wurde im Mülleimer die Leiche eines Babys gefunden.“   Im Jahr 2007/2008 gab es schrecklich viele Meldungen von Toten, Misshandelten, Gequälten Babys und Kleinkindern. Diese Flut an Meldungen habe ich damals in Form von Haikus versucht für mich zu verarbeiten. Ich wollte das diese Kleinen Würmchen nie vergessen werden und solche Dinge nicht wieder geschehen, leider ist das wohl zuviel verlangt gewesen. Denn sonst gäbe es diesen Artikel heute nicht in der Zeitung.   Sechs Haikus stehen für sechs Meldungen die einem das Herz zerrissen haben wo sich die Bilder dazu im Kopf und in der Seele eingebrannt haben! ______________________________________________________ Wenn alle wegsehen wird es immer wieder geschehen.   Hilfe, nein, nein, nein, Schläge, Hunger, Durst, Dunkel, zartes Leben, Tod ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Wolltet ihr mich nicht, warum lebe ich dann hier, quält mich nicht, gebt mich weg ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Kaputte Knochen, Tod im Kühlschrank gefunden, was für eine Welt ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Kleine Seele fleht, Mama, Papa, was macht ihr, …