Monate: November 2016

Häkeltuch mit Noppen

Mein neuestes Werk ist fertig und die Anleitung zum selber Häkeln hab ich euch auch mitgebracht 🙂 Diesmal war mir nach Kunterbunt, ist für die dunkle Jahreszeit doch was erfreuliches fürs Auge. Farben satt hab ich bei der benutzten Wolle jede Menge drin. Es ist ein reines Baumwollgarn in Multicolor. Anleitung Halstuch mit Noppen (© Andrea B.) Für das Tuch braucht ihr ca. 5 Knäuel, eine Häkelnadel Nr. 5, ein Rest Garn für die Kante, gehäkelt wird in Festen Maschen, Stäbchen und Luftmaschen. Das Tuch wird von der unteren Spitze aus nach oben Gehäkelt. Beginnen mit 3 Luftmaschen und 3 Luftmaschen zum wenden, dann den Mustersatz Häkeln. Der Mustersatz 1 Reihe Stäbchen 1 Reihe Feste Maschen mit Noppen ( eine Noppe wird aus fünf halb abgemaschten Stäbchen gehäkelt wobei das fünfte dann durch alle auf der Nadel verbliebenen Schlaufen gezogen wird) 2 Reihen Feste Maschen In jeder Reihe am Anfang und am Ende für die Zunahme in die erste Masche zwei Maschen Häkeln. Zum wenden Luftmaschen Häkeln. Zwischen die einzelnen Noppen werden Feste Maschen gehäkelt. …

Alle reden übers Essen

Da reihe ich mich mal ein und gebe auch meinen Senf dazu. Keine Angst gibt keine neuen Ernährungstipps oder sowas, nur meine eigene Erfahrung teile ich am Ende mit euch. Was ihr draus macht bleibt euch überlassen. Vielleicht kann ich euch ja überzeugen das ich gar nicht so daneben liege, vielleicht denkt ihr aber auch die Spinnt komplett wer weiß 😀 Was ist Essen überhaupt? Oder auch anders gefragt, warum essen wir eigentlich? Essen brauchen wir damit wir überhaupt Leben können. Trinken gehört natürlich auch dazu. Wir brauchen feste Nahrung und Flüßigkeit damit unser Körper es verbrennen kann, im Prinzip nix anderes als der Kraftstoff beim Automotor. Keine Nahrung und Flüßigkeit, kein Leben! Soweit so gut. Das weiß eigentlich auch jeder oder? Ich frag nur mal nach, weil das anscheinend heutzutage viele schlicht vergessen haben. Wie sonst ist zu erklären das Essen/Trinken zu einem Hype gemacht wird? Woher sonst kommen diese ganzen Ernährungstipps, Ratgeber, Weisheiten, Diäten, Ernährungsphilosophien, Gutes Essen – Böses Essen Verfechter? Ok, wenn ich jetzt ganz böse bin sag ich einfach, die haben …

Kaiserschnitt und du bist keine richtige Mama?

14.11.2016 Nachtrag zum besseren Verständniss: „Naja, Kaiserschnitt ist ja keine richtige Geburt! Da kannst du doch gar nicht mitreden!“ Diese Aussage kommt bei betroffenen Frauen dann so an: „Ich bin zu blöd mein Kind normal zu bekommen.“ „Ich bin keine richtige Mama.“ „Ich habe versagt.“ 🙁 Ja gehts noch? Habt ihr, die ihr so etwas einer Frau die grad ihr Baby bekommen hat sagt, nicht mehr alle Latten am Zaun? Was denkt ihr euch eigentlich dabei? Wisst ihr überhaupt wie verletzend das für die Frisch gebackene Mama ist? Pfui kann ich da nur sagen, schämen solltet ihr euch! So das muste ich jetzt mal los werden. Über solche Aussagen bin ich in der letzten Zeit tatsächlich im Netz gestoßen. Ich war entsetzt, ich war traurig und wütend und am liebsten hätte ich überall diese Menschen geschüttelt die sowas schreiben 🙁 Warum mich das so aus der Fassung bringt? Weil ich auch eine Kaiserschnitt Mama bin! Meine Maxi Aurelia (an dieser Stelle: Dicken Kuß für dich meine Große hdgdl ) kam heute vor 29 Jahren per …

Adventskalender basteln

Die Adventszeit rückt immer näher und was wäre die für Kinder ohne einen Adventskalender 🙂 Das geht ja gar nicht, da schaffen wir sofort Abhilfe. Damit es nicht in einen Konsumrausch ausatet, verwenden wir Dinge die bestimmt jeder Zuhaus hat. Solch einen Kalender habe ich für meine Mädchen jedes Jahr gebastelt bis ins Junge Erwachsenen Alter *schmunzel…. Ich hatte ja schon mal erwähnt das Maxi Aurelia ein großer Weihnachts und Advents Fan ist und da gehörte natürlich immer auch der Kalender dazu, egal ob Ü 20  🙂   Anleitung Material: Servietten, wenn vorhanden mit Weihnachtlichen Motiven Band, von Kräuselband über Wolle oder Stroh geht alles einen (zwei, drei,….) Stäbe, ich hab alte Zauberstäbe aus Plexiglas benutzt da die nicht mehr zum spielen gebraucht wurden, gehen aber auch lange Äste, Besenstiel (zerteilen) usw. Goldfolie zum umwickeln für den Stab, oder Stoffreste, Wollreste, Bastelpapierreste usw. und das wichtigste die Füllung, Süßigkeiten mögen alle Kinder 🙂 ist euch zu süß? dann vielleicht Nüsse oder Trockenfrüchte, überlegt was eure Kinder besonders gerne mögen So wirds gemacht: Den Stab mit …