Kurz gesagt
Schreibe einen Kommentar

Manches dauert halt – Papierkram

Wie wenn man sich von etwas trennt was nur noch als Blockade empfunden wurde. Ja und dann hat man dieses Ding endlich aus seinem Leben geschmissen und trotzdem nervt es noch eine Weile. Weil es jede Menge Papierkram nach sich zieht der sich leider nicht von alleine erledigt 🙄

In Deutschland geht ja nix ohne Papiere, kennt ihr bestimmt auch zur Genüge. Da erzähl ich nix neues. Bei mir war es die letzten zwei Wochen das ganze abmelden meines Fotografengewerbe. Vom Gewerbeamt über die Handwerkskammer zur Berufsgenossenschaft und dann noch Finanzamt, alle möchten Post und schicken Post die dann ausgefüllt wieder zurück geht, Puhhhhh…….!

Aber ich war doch angenehm überrascht das es alles inerhalb von zwei Wochen über die Bühne gegangen ist, man kennt ja sonst die laaaaaaaaangen Wege mit Behörden 😛

Nee hat bis jetzt alles reibungslos geklappt, wenn vom Finanzamt jetzt nicht noch was zurück kommt dann ist alles erledigt. In die Steuererklärung für 2016 muss das Fotogewerbe zwar noch mal mit rein für die zwei Monate aber das ist halb so wild. Darf man bloß nicht vergessen sonst gibt das wieder Post *gg……

Aber ist wirklich erstaunlich im Zeitalter der Computer und vernetzten Welt, das solche Sachen nach wie vor alle nur per Papier gemacht werden. Nix mit schnell online einmal was eingeben und alle wissen Bescheid (Technisch möglich wäre das nämlich) nö will keiner die wollen alle Papier /O\

Meine Fotowebseite auf den aktuellen Stand bringen war zum Glück schnell erledigt. Alles was mit Gewerbe, Preisen, Steuernummer, Betriebsnummer und so zu tun hatte löschen und fertig. Jetzt dient sie wieder ausschließlich als Zuhause für meine Bilder damit ich sie im Netz zeigen kann 🙂

 

Für euch einen schönen Nachmittag ohne Papierkram

Liebe Grüße

Aurelia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.