Frauensachen
Kommentare 2

Zurück in die Berufswelt, so war der Arbeitsamttermin

Er war sehr positiv 🙂

Ich habe einiges erfahren was ich so noch nicht wußte, denn meine letzten Arbeitssuchend Meldungen beim Amt sind schon gut 15/20 Jahre her. Da hat sich einiges verändert und zwar zum positiven für Arbeitslose ohne Arbeitslosengeldanspruch.

Nach wie vor kann man sich Arbeitssuchend oder Arbeitslos melden und da ist jetzt ein Unterschied zu früher. Damls gab es für Fälle wie meiner einer nur Arbeitssuchend da ich keinen ALG Anspruch hatte, heute kann ich mich aber auch richtig Arbeitslos melden und habe die gleichen Rechte und klar auch Pflichten wie Arbeitslose mit ALG Anspruch. Das heißt unter anderem Bewerbungskosten oder Fahrtkosten werden übernommen, genauso werden die Zeiten an die Rentenkasse gemeldet und sollte ich krank werden kann (sollte) ich das jetzt auch angeben.

Ich sag das jetzt einfach mal völlig Laienhaft, ich gelte heute als ganz normaler Arbeitsloser und nicht wie vor 15/20 Jahren als bloß Arbeitssuchend wo man alle drei Monate das verlängern muste, weil man sonst aus der Liste rausflog. Und meine Ansprechpartnerin ist für mich genauso tätig wie für Arbeitslose mit ALG Anspruch.

Ich finde das ist doch mal eine Gute Sache die geändert wurde. Inwieweit mir das jetzt hilft einen Job zu finden werde ich sehen, aber es ist ein gutes Gefühl nicht nur als fünftklassiger Arbeitswilliger dort im System zu laufen 😀

Was mich ein bischen stört ist, daß es keine (oder ich habe nicht genug gesucht? ) wirklichen Infos was mir zusteht vorab zu finden gab, grad so Fälle wie ich nämlich: super lange Familienarbeit und vor hundert Jahren zuletzt auf Steuerkarte gearbeitet, zwischendrin nur Minijobs, Arbeitslosengeldanspruch vor hundert Jahren verfallen weil die auf dem Amt mich damals weggeschickt hatten mit der Begründung “ mit dem Baby stehen sie dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung, dann bekommen sie auch kein Arbeitslosengeld von uns“ schöne Welt 1988 🙄  ok ich war naiv und habs geglaubt, heut weiß ich das es nicht stimmte, denn bis zu dem Tag hatte ich ja auf Steuerkarte Vollzeit gearbeitet immerhin 4 Jahre, egal war so, solch typisch Hausfrau Mama Biografie eben oder ganz Klischeehaft die 50er lassen grüßen 😀 ja da ist halt echt dürftig mit Infos das man ganz normal Arbeitslos melden kann und nicht nur suchend. Aber wie gesagt es ist für mich völlig neu das ich nu als ganz normale Arbeitslose gelte und finde das gut, völlig irre ich weiß andere liegen in der Ecke und heulen weil sie Arbeitslos sind 😳 (aber hey, das sind ja auch ganz andere Umstände bei mir, ich hatte den Stempel Arbeitslos noch nicht *gg….)

Dann mal ein schönes Wochenende und ich werd mal noch bissel an meinem Lebenslauf rumfeilen und mir ein Arbeitszeugniss schreiben. Jaaha das darf ich, denn ich habe keine und die nette Frau hat gesagt dann kann man sich auch eins selbst schreiben wäre ganz normal heutzutage. Ich sag ja ich hab einiges mitgenommen von dort 🙂

Aurelia

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.