Frauensachen

Frauenquote wat fürn Scheiß!

Mir ist mal danach ein Fass aufzumachen, bei dem Thema Frauenquote im Zusammenhang mit Feminismus bin ich nämlich ziemlich auf Krawall gebürstet!

Warum mich die Frauenquote so aufregt?

Wir brauchen keine Frauenquote!

Was wir brauchen ist eine echte Gleichberechtigung von Frau und Mann, wenn die nämlich existieren würde dann hätt sich dieses Quoten Ding erledigt!

Das so viele und grad Frauen die sich als Feministinen bezeichnen nach einer Frauenquote schreien und behaupten das wir die dringend brauchen würden, geht mir nicht in den Kopf.

Grad als Feministin müste es doch das letzte sein was man will, nämlich eine Stelle nur zu bekommen weil man die Quote erfüllt.

Ich als Frau, möchte eine Stelle aufgrund meiner Qualifikation und meines Könnens bekommen und nicht um irgendeine Scheiß Quote zu erfüllen. Das ist dann nämlich sonst genauso ein blödes Gefühl wie wenn man eine Stelle nur bekommt weil man so hübsch aussieht oder so geile Titten hat und die dann gut die Produkte verkaufen. Versteht ihr was ich mein?

Wenn wir aber diese Frauenquote in allen Bereichen einführen nur um mehr Frauen in Führungspositionen zu haben, dann hat das nix mehr mit Gleichberechtigung oder Feminismus zu tun, sondern ist in meinen Augen wieder nur ein gängeln der Frau, weil sie es nicht schafft aus eigener Kraft bis ganz nach oben zu kommen.

Feminismus bedeutet für mich, das Frau in allen Bereichen dem Mann gleichgestellt ist, ohne wenn und aber. Wie man das hinbekommt? Indem Frau und Mann sich gegenseitigt respektieren. Aber auch das sie miteinander konkurieren können, wie sie es auch mit ihren Geschlechtgenossinen und Genossen tun.

Ich bin Mama und Hausfrau und Feministin

Das sag ich nicht nur so dahin sondern ich stehe dazu. Ich habe mir ganz bewusst meinen Job als Hausfrau und Mutter ausgesucht und es mit meinem Mann besprochen. Wir haben zusammen alle für und wieder abgeklopft ob das für uns beide passt und ob das für uns der richtige gemeinsame Weg ist.

Wir sind in jeglicher Beziehung in unserem Zusammenleben Gleichberechtigt, keiner von uns beiden hat hier Bereiche die er/sie machen muss weil die zu seiner/ihrer Geschlechterrolle eher passen. Jeder von uns darf machen was er/sie mag und wozu er/sie Lust hat.

Diese Gleichberechtigung die wir hier in unserer kleinen Einheit leben, würde genauso im Großen funktionieren, wenn wirklich alle mal ihre Geschlechterbildklischees ablegen würden. Dann braucht es auch keine Frauenquote, dann kann nämlich Frau ganz selbstverständlich wie Mann auch in alle Etagen vordringen, natürlich immer vorausgesetzt sie/er möchte da auch hin.

Will ja auch nicht jeder/jede in Führungspositionen oder Chefsesseln  rumoxidieren, vielen reicht auch ein einfaches kleines Leben 🙂

Ihr dürft euch gerne darüber auslassen ob wir eine Frauenquote brauchen, oder ob ich als Hausfrau und Mama keine Feministin sein kann, oder ob ich völlig falsch liege mit meinen Ansichten *gg…

Habt einen schönen Sonntag und Frauen an die Macht 😛

Aurelia

9 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.