Alle Artikel in: Frauensachen

Aus dem Archiv die Dritte

Viel schreibt man ja jetzt im Sommer nicht, aber es gibt ja auch ein riesiges Archiv in so einem Blog. Damit ihr nicht völlig erschlagen werdet und nicht wisst wo ihr anfangen sollt zu suchen, oder was ihr überhaupt lesen wollt, hab ich heut mal wieder ein paar Blogbeiträge aus dem Archiv für euch zusammen gestellt. Viel Spaß beim lesen 🙂 Minimalismus ist nicht nur ausmisten Nix tun weil bringt nix?  Nur weil es schon immer so war?  Entwicklung Mensch gibt es eine Hundertprozent Antwort? Kelten Fluch? oder auch Rosacea genannt Kommt gut ins Wochenende. Aurelia

Lesefutter die Siebzehnte

Die Sonne lacht zwar vom Himmel, aber ich denk ein kleines Lesefutter, da ist immer Zeit für. Dann will ich auch gar nicht lange schnacken, hier kommt Lesefutter für euch. Lesefutter Was sind eigentlich die Gründe für einen minimalistischen Lebensentwurf? Gabi hat da mal ihre zusammen gefasst. Selbstoptimierung ist ja auch so ein Trend der nicht nach lässt. Christof hat da mal was zu geschrieben. Auch in der Fotografie kann man sehr minimalistisch unterwegs sein. Bilder die auf ein Minimum reduziert sind könnt ihr hier sehen. Es gibt nicht nur Männer die in der Fotografie unterwegs sind. Es gibt auch jede Menge Frauen, die faszinierende Bilder machen in jedem Bereich der Fotografie.  Kennt ihr Sonnensterne in Bildern? Nein? Na dann schaut mal bei Holger rein, der hat ganz unterschiedliche im Bild fest gehalten. Klamotten werden ja immer mehr zu einem riesen Problem, weil viele sie kaufen und nach kurzem tragen gleich wieder entsorgen. So sollte es aber nicht sein, was für eine Verschwendung von Ressourcen. Wie es auch anders gehen könnte, hier entlang. Und wo …

Wechseljahre oder auch Alterspubertät

Das ist nicht nur Hitzewallungen, nee da gibt es mitunter einen ganzen Cocktail an Merkwürdigkeiten die sich körperlich und im Kopf bemerkbar machen können. Ich hatte ja schon über manches geschrieben, das könnt ihr hier noch mal lesen: Tschüß Östrogen – wenig reicht auch Wehmut – der langsame Abschied vom weiblichen Zyklus – wenig reicht auch Alterspubertät und ihre merkwürdigen Begleiterscheinungen – wenig reicht auch Die Artikel sind jetzt ja schon wieder ein paar Jahre her und ich bin auch in der Alterspubertät weiter 😀 und da wollt ich doch mal wieder berichten, wie das so ist. Denn ich hatte festgestellt, dass vielfach gar nicht über alles berichtet wird und man dann dumm dasteht wenn man Fragen hat. Grad so Kleinigkeiten, wie die Übelkeit die ich zeitweise morgens hatte, da musste ich lange suchen um da was zu finden. Die Übelkeit kam zuletzt sogar noch mal wieder und so wusste ich, ok kennst du schon ist die Hormonumstellung 🙂 Zur Zeit habe ich häufig einen aufgepusteten Unterleib, wo ich dann immer denk, haste zu viel …

Körperhaare ja oder nein?

Ich hab da heut mal ein haariges Thema 😀  Wann kam das eigentlich auf, daß sich Frau und später auch Mann, überall glatt rasiert? Ich hab mal überlegt wann ich so zum ersten mal was an den Achselhaaren und den Schamhaaren gemacht habe. Das alles glatt rasiert wurde gab es bei meinen Eltern und anderen Erwachsenen in dem Ausmaß wie heute nämlich nicht, also kann ich das nachahmen oder ein vorgegebenes Schönheitsideal schon mal ausschließen. Wo ich mich noch erinnere ist, daß meine Mum ihre Achselhaare etwas gekürzt hat im Sommer. Das hab ich dann auch so mit 14J. gemacht. Mum sagte nämlich wenn man die ganz weg rasiert, gibt das Hautreizungen und man schwitzt noch mehr. Hab ich dann auch nicht hinterfragt und Google gab es da ja noch nicht. Wenn ich mich zurück erinnere, kann  ich auch nicht behaupten das es gestört hat die Achselhaare zu haben und mehr geschwitzt hab ich durch sie auch nicht. Und mehr gestunken hab ich auch nicht, wird ja heute auch immer behauptet das man mit Achselhaar …

Kelten Fluch oder auch Rosacea genannt

Kennt ihr die Krankheit? Ich schlag mich damit schon seit meinen ganz jungen Jahren rum. Schnell rote glühende Wangen, ja auch die doofen Sprüche muss ich mir immer anhören. Nicht schön, wenn da so Sachen gesagt werden „Was bist du so errötet, wer hat dich denn durchgeflötet“ oder „brauchst doch nicht gleich rot werden“ usw. Ich hasse es und es ist auch nicht förderlich, weil durch die Sprüche auf meine meist gerötete Haut an den Wangen, fühle ich mich unwohl und dadurch steigert sich die Rötung dann noch mehr, ich fange an richtig zu glühen. Teufelskreis in dem ich dann stecke. Auch wenn ich aufgeregt bin, oder Sport mache, oder nur der Wechsel von kalt in warme Umgebung oder umgekehrt, ich glühe im Gesicht. Die Wechseljahre sind da zur Zeit auch nicht hilfreich, durch die Hitzeattacken, glüht das Gesicht dann auch, wenn ich grad nix mache. Seit gut einer Woche habe ich dann gedacht ich dreh durch, an der Nasenseite bildetet sich kleine Pusteln. ich dachte zuerst an Herpesbläschen, weil das so aussah wie ich …