Neueste Artikel

Schmeckt nicht, weg damit?

Nee das geht auch anders.

Wir essen Abends immer einen Teller rohes Gemüse, Gurke und Möhren. Die schneide ich in mundgerechte Stücke und normal schmeckt es auch immer sehr gut. Manchmal kommt es aber vor, dass die Möhren etwas fad oder leicht, ich sag mal muffig, schmecken. Das ist dann so als Rohkost nicht so toll 😛 Was macht man dann damit?

Ich schnibbel die einfach zu Stiften und friere sie ein, um sie dann für warme Gerichte zu nutzen, denn da schmeckt man das muffige nicht mehr. Möhren lassen sich prima einfrieren und halten dann auch lange.

Geht auch gut mit Paprika, falls mal weniger als eine ganze gebraucht wird, schnibbeln und einfrieren. So hat man bei Bedarf gleich fertig geschnittenes Gemüse und spart sich Arbeit. Ist übrigens auch immer eine gute Idee wenn man zu große Mengen eingekauft hat. Lieber einfrieren als weg schmeißen. Es geht fast alles einzufrieren, müsst ihr mal googeln, da solltet ihr fündig werden.

Aurelia

Mai 2021

Und schon der nächste Monat in diesem Jahr. Der Mai ist da und hier sogar mit Regen den wir so dringend brauchen. Bei den Kalenderbildern hab ich was ganz edles heute. Die Amerigo Vespucci, das wohl schönste Segelschiff der Welt. So steht es zumindest geschrieben. Es ist ein Segelschulschiff der italienischen Marine. Auf jeden Fall hat es einiges an Goldverzierungen und Edlen Hölzern am Schiffskörper und an Bord 🙂

Zum vergrößern anklicken.


 

Mai 2021

– Amerigo Vespucci –


 

Zu kalt

Aber wohl auch zu trocken und damit wird sich dieser April einreihen in 13 Jahre in Folge zu trocken. Puh das ist aber mal ne Hausnummer. Ich war etwas schockiert als ich das im Wetterbericht gehört habe. Ich mein, 13 Jahre in Folge ist der April zu trocken. Das die letzten Jahre allgemein zu trocken waren, ok das wusste ich schon, aber das mit dem April? Jo heftig!

Wir kriegen den Planeten schon kaputt, wir sind aktiv dabei. Ich mag eigentlich gar nix mehr hören darüber, aber ich kann nicht anders und muss mir das immer wieder ansehen. Die Augen verschließen davor, nee geht nicht. Verzweifeln könnt man daran weil sich einfach nix, oder wenn nur im Schneckentempo tut. Es ist zum Haare raufen. Als einzelne versuche ich so gut es eben geht aufzupassen und nicht zu viel an Dreck zu verursachen. Aber es wäre bitter nötig, das wirklich alle auf der Welt an einem Strang ziehen. Schade das wir nicht in einem Katastrophenfilm à la Hollywood sind, denn die schaffen das zusammen zu arbeiten und retten die Erde. Ok ich hör schon auf, aber ist doch wahr!

Habt noch einen schönen Mittwoch 🙂

Aurelia

Noch mal Schnee

Och nö, echt jetzt, was soll das denn? ich war schon auf Frühling eingestellt und nu rieselt da fies was weißes vom Aprilhimmel 😯

Ok, es ist ziemlich viel Hagel dazwischen und die Flocken sind eher wie  Styroporkugeln, aber es bleibt stellenweise liegen, ja und kalt ist es auch und windig. Also für Anfang April doch ziemlich frisch hier an der Küste 😀

Da kann ich mir ja noch ein bisschen Zeit lassen mit dem neuen Fensterkleid fürs Wohnzimmer 🙂 Ich hab nämlich endlich schönen Stoff gefunden, um daraus neue Raffrollos zu nähen. Gewaschen und gebügelt ist er mittlerweile und nachher kommt dann eventuell schon mal der Zuschnitt dran. Ja und dann mal schauen, ob ich diese Woche noch nähe. Ich muss ja immer aufpassen, alles Stück für Stück zu machen, denn sonst schreit der Rücken und da hab ich keine Lust drauf. Och joar, Frau wird halt älter *gg… und ich hab ja gelernt, nix läuft weg und es muss nicht alles sofort erledigt werden. Eile mit Weile sozusagen.

Naja und da ich auch die Fenster vor dem anbringen der Fensterdeko putzen möchte, kann ich ja noch bissel schieben *lach…. Ich stell mich nämlich nicht bei Schnee hin und putz die 😛

Dann lasst euch mal nicht einschneien und weg pusten, macht euch lieber nen warmen Tee und wartet in Ruhe ab wann die Frühlingswärme wieder kommt 🙂

Aurelia

Papierschiffchen in sw ohne Bearbeitung oder Cam Einstellung

Was für eine Überschrift 😀 ich erklär euch auch gleich was es damit auf sich hat.

Ich wollte ein Bild in sw machen ohne dafür einen sw Film zu benutzen, oder die Camera im sw Modus zu nutzen und auch eine sw Umwandlung in der Bildbearbeitung wollte ich nicht machen. Kurz gesagt, es sollte ein sw  Bild werden schon mit den Augen gesehen. War das jetzt gut erklärt? Ok vielleicht noch, ich wollte keine Farbe im Bild haben schon beim Anblick 😀

Da gab es dann erst mal die Überlegung wo kann ich das machen und mit welchem Motiv geht das am besten. Drinnen fand ich für diesen Zweck am besten und weißes Papier sollte auf jeden Fall auch dabei sein. Dauerte auch nicht lang und ich hab Papierschiffchen gebastelt, kennt ihr bestimmt auch noch haben wir als Kinder doch alle gemacht 🙂

Damit die Papierschiffchen dann auch gut zur Geltung kommen, wurden sie auf einem schwarzen Tuch in Szene gesetzt. Das Tuch hatte ich über meinen Hocker im Wohnzimmer gelegt und zurecht gezuppelt, damit es wie Wellen aussieht. Dann brauchte es nur noch Licht, also Blitze mit Softbox in Position gestellt und es konnte los gehen.

Die Bilder sind mit dem 50mm Nikkor 1,8 an der Nikon D60 gemacht. Fokussieren geht mit dieser Combi nur manuell, da die D60 das 50er nicht mit Autofokus unterstützt, machte aber nix, die Papierschiffchen sind ja nicht in Bewegung gewesen *schmunzel….  Die Blende war F4 beim ersten Bild und bei den anderen dreien F7,1 und die Blitzsynchronzeit 1/200 sek. Soviel mal zu den technischen Daten, wobei die eigentlich völlig irrelevant sind, aber gibt ja immer mal Freaks die das gern wissen wollen 😛

Bearbeitet ist an den Bildern nix, also sie sind nicht nachträglich verändert worden was Farbe angeht. Es hat also Tatsache geklappt, sw Bilder zu machen ohne sw Film, sw Modus oder Bildbearbeitung, so wie ich es mir vorgenommen hatte 🙂 Ziel erreicht!

Zum vergrößern anklicken.


Papierschiffchen

in schwarz/weiß


Noch als kleine Randnotiz, die Bilder hab ich 2010 fotografiert, ganz schön lang her, die Zeit rennt 🙂

Aurelia