Neueste Artikel

März 2024

Der dritte Monat schon in diesem Jahr, März ist da. Draußen kann man es hören, dass der Frühling in den Startlöchern steht, die Vögel zwitschern was das Zeug hält. Ein tolles Konzert, mag ich.

Auf dem Kalenderbild ist schon ein Hauch von Frühling zu erahnen. Zarte Blüten und nasses dunkles Holz vereint in einer Doppelbelichtung. Aufgenommen im März letzten Jahres, wieder im Moor.

Zum vergrößern anklicken.


 

März 2024

– Holzblüte –


 

Start in die Woche

Mir kribbelt es in den Finger, ich will auf den Balkon und dort pflanzen, aussäen und schön gemütlich sitzen bei lauem Wind und etwas Sonne 😀

Das ist doch bestimmt dieses Wintermüde, das sich da breit macht und die Vorfreude auf den Frühling oder? Letzte Woche hab ich ein Mini Hochbeet erstanden und das steht nun zusammengebaut im Atelier und wartet auf seinen Einsatz auf dem Balkon. Da sollen dann nämlich dieses Jahr die Gemüsepflanzen einziehen. Die Töpfe sind ja seit Herbst belegt mit der Heide und einem Gras und die wollt ich da nicht rausreißen, jedenfalls nicht wo sie ja noch leben.

Das kleine Hochbeet bietet Platz genug für die Gemüsepflanzen und passt wunderbar in die Ecke, wo im letzten Jahr schon die Töpfe mit den Gemüsepflanzen standen. Die Töpfe sind ja flexible und können woanders auf dem Balkon ein Plätzchen finden. Hach ja, schon die Planung in Gedanken macht Freude und steigert das ungeduldig mit den Füßen scharren *gg…

Bilder könnt ihr anklicken. So sieht das Mini Hochbeet aus 🙂

Es ist schön stabil und gut verarbeitet, ich denk da hab ich nen guten Fang gemacht \o/

Habt eine schöne Woche 🙂

Aurelia

Poncho gestrickt

Im Dezember hatte ich meinen Poncho fertig gestrickt und den wollt ich euch ja unbedingt noch zeigen.

Die Wolle mit Anleitung hatte ich im Internet bestellt, war das erste Mal für mich Wolle zu bestellen und nicht direkt im Laden welche zu kaufen. Ich bin angenehm überrascht gewesen, wie gut die Wolle ausfällt und wie genau auch die Farbe passte. Denn Bilder und Natura kann doch ein großer Unterschied sein bei Farben. Die Wolle Merino Uno ist von Lana Grossa, gibt es auch in Wollgeschäften, nur hier bei mir ist es sehr mau mit Wollgeschäften und die die ich habe, haben nicht immer was ich möchte. Deshalb der Versuch, mal Wolle im Internet zu bestellen 🙂

Einen Poncho wollte ich schon als Kind immer haben, aber irgendwie kam es nie dazu, warum auch immer /o\ Bei meiner Suche nach Wolle stieß ich dann auf das Strickpaket mit dem Poncho, der gefiel mir sofort von der Farbe vom Muster und dem Design, also bestellt und gehofft, dass es gut ist. Die Wolle ließ sich super verstricken und der Poncho war relativ schnell fertig von den Nadeln gehüpft. Ich habe ihn in Größe 36/38 gestrickt, war die kleinste Größe, kleiner würd ich ihn auch nicht haben wollen, er soll ja gemütlich sein und über meine Jeansjacke drüber passen. Passt er wie ihr auf den Bildern sehen könnt. Der Gürtel ist ein normaler Hosengürtel, ich fand es ganz schick den Poncho etwas zusammen zu binden. Auf den Bildern hab ich die Jeansjacke drunter und es passt so wie ich mir das vorgestellt hab. Ist auf jeden Fall warm genug dann für kalte Tage.

Poncho gestrickt für kalte Tage

Die Bilder hab ich mit dem iPad gemacht mit dem Selbstauslöser, was ein Stress 😀 Alter das ist ja so gar nicht meins, ok bin ja auch kein Influencer *lach…. Ich hatte aber den Tag auch keine Lust erst die Studioblitze und Camera mit Stativ usw. aufzubauen /o\ nur für so paar Klamottenbildchen 😛 nee nee das muss so reichen.

Aurelia

Ps: die Anleitung darf ich hier nicht zeigen wegen Urheberrecht, das greift nämlich auch bei solchen Sachen 🙂 ich schicke euch aber gerne den Shop per Mail, falls ihr Interesse habt.

Das Moor im Februar

Auch für den Februar hab ich heute noch einige Bilder die nicht im Kalender gelandet sind. Kann ja immer nur eins für den Monat rein *gg…. sonst würd es ja ein Monster Kalender werden.

Im Februar 2023 war ich nur mit der 50mm Festbrennweite unterwegs, heißt der Fußzoom wurde ordentlich gebraucht 😀 Die Bilder sind auch diesmal nicht beschnitten, der Ausschnitt ist genau so wie ich ihn aufgenommen hab. Entwickelt hab ich sie im Stil Klassische Camera, also digitales Analog wie immer. Liebe ich nach wie vor *hach…

Den Tag, am 07.02.23, hab ich ganz viel Licht mit Dunst und Frost gefunden und es eingefangen. Die Galerie auf jeden Fall anklicken, um die Bilder auf dunklem Hintergrund zu sehen, wirkt viel schöner und intensiver. Weitere Infos zu den Cameraeinstellungen findet ihr wieder unter dem i.

Das Moor im Februar mit 50mm

Viel Spaß beim Bilder schauen 🙂

Aurelia

Februar 2024

Etwas zäh war der letzte Monat ja schon, aber nu ist der kürzeste Monat da, Februar. 🙂  Er bekommt etwas Licht im Kalenderbild. Können wir gut vertragen oder? Letztes Jahr Februar, im Moor, hab ich dann auch welches gefunden. Ich war Vormittags los um es einzufangen und auch die kleinen Frostkrönchen der Nacht hab ich aufs Bild gebannt.

Zum vergrößern anklicken.


 

Februar 2024

– Lichtbogen –