Alle Artikel mit dem Schlagwort: Minimalismus

Sieben Jahre wenig reicht auch

Unglaubliche sieben Jahre habe ich diesen Blog schon! Das hätte ich am Anfang auch nicht gedacht, dass er sich so lange hält. Ich hatte ihn damals gestartet, um irgendwo einen Platz zu haben, für die vielen Dinge die mich beschäftigen. Wie Minimalismus, DIY, Stricken-Häkeln-Nähen, Mamagedöns, Frauensachen, Umwelt, Lyrik, Glücksmomente, Kopfgewusel usw. und irgendwann kamen ja auch meine Bilder dazu unter Aurelia Bilder. Zu Anfang waren die ja noch auf meiner Fotowebseite, doch zwei Seiten parallel zu betreiben war mir dann zu aufwändig, so zogen die Bilder auch hier mit auf den Blog. Kurz gesagt, eine schöne breit gestreute Mischung an Themen die ich mag 🙂 Was wäre aber ein Blog ohne Leser? Ein Tagebuch denk ich und doch etwas einsam, denn so ein Blog lebt ja durch den Austausch und der macht unheimlich viel Spaß. Es ist eine kleine und nette Leserschaft die hier regelmäßig liest und wo ich mich gerne mit austausche. Darum ein Danke an euch, dass ihr über die Jahre hier immer noch vorbei schaut! Lieben Dank! Der Blog wird weiter bestehen …

Minimalist und Hobby

Wie ist das eigentlich bei Minimalisten, wenn sie auch Hobbys haben? Haben die überhaupt Hobbys? Die haben doch nur ganz wenig Dinge und werfen immer alles aus der Bude, damit es nicht zu voll ist. Gähnende Leere und hallende Räume sozusagen 😀 oder etwa doch nicht? Nee nee nee, so ist das bei weitem nicht *schmunzel* Auch als Minimalist hat man Hobbys und auch gähnende Leere und hallende Räume sind nicht unbedingt das, was einen Minimalist ausmacht. Auch wenn man minimalistisch lebt, hat man Dinge die für ein Hobby benötigt werden. Bei mir ist es z.B. ein ganzes Atelier (oha die Frau Aurelia kann ja gar nicht minimalistisch leben, mit extra Raum) sprich mein Zimmer, wo mein Schreibtisch mit Laptop und Monitor steht, ein Regal mit Cameras (was? mehrere, nee die ist auf keinen Fall minimalistisch unterwegs) Büchern und Fototaschen und ein flacher Schrank mit Fotozubehör, ein Schaukelstuhl und eine Bank stehen auch drin. Der Raum ist relativ leer, trotz der Sachen, um eben freie Wand fürs Bilder machen zu haben. Bilder machen ist mein …

Stuhlkissenhüllen gehäkelt

Für meine Balkonstühle hatte ich schon seit Jahren so viereckige Sitzkissen in blau/weiß gestreift und von der Rückseite in blau marmoriert. Die wollte ich gern verschönern mit Häkelkissenhüllen. Garn in Baumwolle glänzend in einem Türkisblau hatte ich noch liegen und so hab ich mich ans Werk gemacht. Für die Mitte der Kissen wollte ich gerne jeweils ein Spitzenmuster haben und hab das in einem Häkelheft gefunden, wo jede Menge Muster drin sind. Das Heft gibt es im Kiosk, oder hier mal schauen, die schönsten Häkelmuster heißt es. Das Muster in der Mitte ist also aus dem Heft und der Rest ist meine eigene Zusammenstellung. Für die Rückseite hab ich auf Muster verzichtet und komplett in Stäbchen gehäkelt. Anleitung Häkelkissenhüllen Gehäkelt wird in Stäbchen (Stb.) feste Maschen (FM) Kettmaschen (KM) Reliefstäbchen von hinten/vorne (RStb.), Doppelstäbchen (DStb) und Luftmaschen (Lfm) Erfahrung im Muster häkeln solltet ihr haben, es ist nicht unbedingt Anfänger tauglich. Kissenhülle 1 Muster in der Mitte aus dem Heft S. 70 oben. 5,6,7 R. Stäbchen und in den Ecken zu jeder Seite 5 Reliefstäbchen …

Balkongärtnern minimalistisch – Neuanfang

Moin 😎 ihr erinnert euch noch an meine Beiträge zum Balkongärtnern minimalistisch? Wenn nicht hier sind sie noch mal: So fing es an Die Ausstattung Die Pflanzen So sah es aus Herbst Jetzt habe ich ja einen Balkon mit viel Sonne und ca. doppelt so groß wie der alte, er hat Süd/West Lage und da braucht es andere Pflanzen und auch Beschattung ist nötig, sonst geht man in Flammen auf 😀 Ich werde euch diesmal dann von Anfang an mitnehmen, bei meinem minimalistischen Balkongärtnern. Die Beiträge kommen dann so nach und nach. Beginnen werd ich wieder mit der Ausstattung. Da hab ich schon etwas besorgt und auch was vorhandenes aufgehübscht. Hier mal zwei schnelle Bilder, als ersten Eindruck, sieht noch nicht wirklich nach was aus 😀 Die Körbe am Geländer sind neu und das kleine Schuhholzregal hatte ich noch und hab es mal fix in ordentlich unordentlich angepinselt, shabby style mit Vorstreichfarbe wie meine Schränke 🙂 Die Stühle habe ich schon ewig und den kleinen Tisch auch, der hatte ja auch mal eine Auffrischung bekommen, …

Lesefutter die Siebzehnte

Die Sonne lacht zwar vom Himmel, aber ich denk ein kleines Lesefutter, da ist immer Zeit für. Dann will ich auch gar nicht lange schnacken, hier kommt Lesefutter für euch. Lesefutter Was sind eigentlich die Gründe für einen minimalistischen Lebensentwurf? Gabi hat da mal ihre zusammen gefasst. Selbstoptimierung ist ja auch so ein Trend der nicht nach lässt. Christof hat da mal was zu geschrieben. Auch in der Fotografie kann man sehr minimalistisch unterwegs sein. Bilder die auf ein Minimum reduziert sind könnt ihr hier sehen. Es gibt nicht nur Männer die in der Fotografie unterwegs sind. Es gibt auch jede Menge Frauen, die faszinierende Bilder machen in jedem Bereich der Fotografie.  Kennt ihr Sonnensterne in Bildern? Nein? Na dann schaut mal bei Holger rein, der hat ganz unterschiedliche im Bild fest gehalten. Klamotten werden ja immer mehr zu einem riesen Problem, weil viele sie kaufen und nach kurzem tragen gleich wieder entsorgen. So sollte es aber nicht sein, was für eine Verschwendung von Ressourcen. Wie es auch anders gehen könnte, hier entlang. Und wo …