Lyrik
Schreibe einen Kommentar

Lyrik – Tod?

Die Gedichte/Texte hier unter Lyrik sind über Jahre entstanden. Meist wenn es mir nicht gut geht, dann fließen sie aus meinem Kopf auf Papier oder in die Tastatur. Es ist eine Art der Aufarbeitung für mich. Immer mit der Angst etwas davon zu vergessen, schreibe ich sie auf um das zu verhindern. (sie spiegeln nicht (unbedingt) das jetzt)

Sie können teilweise sehr verstörend wirken für Aussenstehende. Als Betroffene mit Depression, Angstörung, Suizidgedanken usw. solltet ihr sie nur lesen wenn ihr euch stabil fühlt!


 

Tod?

gleißendes Neonlicht

metallisches klingen

Holzgeruch

wo bin ich?

 

Hammerschläge 

prasselnde Erde 

kein Licht

 

verzagtes Klopfen

hört ihr mich?

 

Panik kriecht hoch

will hier raus

ICH LEBE DOCH!

(Andrea B.)

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.