Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fotografie

Juni 2018

Da ist schon wieder ein Monat rum und ich will euch auch gar nicht lange zutexten bei der Wärme. Liest eh keiner, weil das Hirn schon schwer mit Abkühlung des Organismus beschäftigt ist 🙂 Also kurz und knapp mein Kalenderbild für Juni. (zum vergrößern aufs Bild klicken)   Juni 2018 – Zweisamkeit –  

Mai 2018

Der Mai ist da und hier bei mir ziemlich kühl und nass, na zumindest heute, es soll die nächsten Tage wieder schöner werden heißt es. Aber so schlimm finde ich das mit dem Regen eigentlich auch nicht, ich mag Regen und er macht draußen ja auch irgendwie alles sauber 🙂 Grad wenn man an den ganzen Pollenstaub denkt *hatschiiiii…….. Ein neuer Monat in diesem Jahr heißt auch, ein neues Kalenderbild und das hab ich mitgebracht. (zum vergrößern aufs Bild klicken)   Mai 2018 -Still dahin-  

April 2018

Der vierte Monat in diesem Jahr und ich hab euch das Kalenderbild mitgebracht. Ein zerbrochenes Fenster in einem Abrisshaus. An den Tag war es schönes warmes Wetter und das späte Sommersonnenlicht brach sich darin. Kleine Partikel flogen umher, wie es im Sommer fast immer üblich ist. April mein Geburtsmonat (aber auch nur weil ich es damals eilig hatte, eigentlich sollte ich Mitte Mai auf die Welt kommen) ich mag ihn. (zum vergrößern aufs Bild klicken)   April 2018 -Zerbrechlich-  

März 2018

Der März ist da und er fühlt sich gar nicht so an. Aber das soll gar nicht das Thema sein heut, denn ich hab ja das Kalenderbild für diesen Monat dabei. Vor einigen Jahren hatte ich auf dem Balkon Besuch von einem Eichhörnchen. Ist erst mal nicht wirklich erstaunlich, aber ich wohne in der zweiten Etage und mitten in der Stadt. Da ist es dann schon etwas besonderes so einen kleinen Pelzträger auf dem Balkon rumhüpfen zu haben. An dem Tag hörte ich merkwürdige Geräusche auf dem Balkon und schaute zum Fenster was das wohl ist. Da sprang das Hörnchen zwischen den Blumentöpfen auf der Fensterbank rum. Ich rief schnell meine kleine Tochter und dann staunten wir erst mal und freuten uns. Wie ein Blitz schoß mir dann Camera durch den Kopf, die Kleine holte sie schnell und ich fing an, ohne überhaupt irgendwelche Einstellungen an der Cam zu verändern, Bilder zu machen (die sind dann arg dunkel geworden). Als das Hörnchen dann übers Geländer huschte zur Wäschestange hab ich schnell die Einstellungen angepasst und …