Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gewohnheiten

Klotz am Bein? Weg damit!

Na was glaubt ihr welchen Klotz ich meine? Richtig, das Gesichtsbuch allgemein auch bekannt unter dem Namen Facebook :-D Gestern bin ich angefangen alles zu löschen aus der Chronik was ich da je so getrieben habe, heute dann den Rest und dann auf Konto löschen geklickt! Es fühlte sich gut an :-) und auch überhaupt kein komisches Gefühl kam dabei hoch, echt erstaunlich. Jetzt muss ich 14 Tage warten laut Gesichtsbuch und dann ist mein Konto endgültig verschwunden. Sollte ich es mir doch überlegen (lach, niemals Nö!) dann könnte ich mich einloggen in den nächsten 14 Tagen und es rückgängig machen. Ok was nicht wieder rückgängig gemacht werden kann, ist alles was ich selbst per Hand gelöscht habe und da war ich ja Radikal, ich hab alles gelöscht sogar die Freunde, mein Profil ist also vollkommen nackig :-D Habt ihr auch einen Klotz am Bein den ihr los werden wollt? Dann probiert es einfach aus ist wirklich ein Gutes Gefühl :-) Marie hat das übrigens vor kurzem auch gemacht und es bisher noch nicht bereut. …

Konsumrausch wiederstehen

Fertig mit dem Entrümpeln und weggeben von allem was einen nervt, Zeit raubt und belastet und dann kommt da plötzlich dieser Impuls: „KAUFEN!“ Wie wiedersteht man dem? Wie der Verführung ein Schnippchen schlagen? Sowas kenn ich auch von Zeit zu Zeit, dieses Gefühl und diesen Kick im Kopf: „Ich will jetzt was kaufen, UNBEDINGT, jetzt, sofort!“ Lauter kleine Teufelchen die da bei einem auf der Schulter sitzen und einem Zuflüstern: „Los komm schon das kostet doch fast gar nix, du hast es dir verdient, du hast schon so lange nix mehr gekauft, du brauchst das, ohne bist du ganz Unglücklich……!“ Oh man! Und schwups liegt das fünfte Päckchen Servietten im Korb, weil die ja so schön sind und nicht viel kosten und überhaupt ich brauch die einfach. Bei Servietten war es bei mir eine ganze Zeit lang ganz schlimm. Dauernd landeten die im Körbchen und mußten mit nach Haus. Die Schubladen im Wohnzimmer waren schon am überquellen und trotzdem nahm ich welche mit. Fragt mich bloß nicht wo dieser Spleen hergekommen ist *lach……… Ist zwar …

Zuviel auf einmal wollen?

Da gehen einem Tausende von Dingen durch den Kopf die man unbedingt machen will und man macht dann im Endeffekt nicht eine. Das kennt bestimmt jeder. Den Tag über habe ich ganz oft einen Blitzgedanken für einen Blogbeitrag und wenn ich dann endlich zum Schreiben komme ist es weg. Da könnt ich glatt platzen vor Wut und Ärger über mich selbst. Doofes Gefühl sowas. Woher kommt das nur, das man so viel Denkt und nix Produktives raus kommt? Zu Kopfgesteuert? Zu Emotionsgesteuert? Schreibblockade? Wenn ich das nur wüßte. Dauernd überlege ich mir Strategien wie ich das ändern kann, aber die Ultimative habe ich bisher noch nicht gefunden. Probiert habe ich es z.B. schon mit schnell eine Notiz aufschreiben und beim PC hinlegen. Ist ganz toll :roll: die liegen dann und werden ignoriert, so nach dem Motto: „Ach ja das wollt ich machen, aber ja nö grad nicht später vielleicht.“ Dieses SPÄTER  kommt dann aber nicht, sondern es verliert den Kampf gegen die Uhr (Zeit rennt nämlich plötzlich viel schneller wenn man mehrere Sachen noch tun …