Kurz Tipp, Umwelt
Schreibe einen Kommentar

Joghurt kaufen ohne Plastikbecher

Joghurt wird wohl fast jeder gerne kaufen und wahrscheinlich sogar sehr regelmäßig und viel. Schmeckt ja auch sehr gut 🙂

Wären da nicht die Berge an Joghurtplastikbechern die nach dem leckeren Genuss in den Müll wandern. Da kommen eine Menge zusammen wenn man täglich einen Becher verzehrt.

Geht aber auch anders 🙂 und ist auch gar nicht mit Verzicht oder Umständlich oder teurer behaftet.

Ja ok vielleicht doch ein klitzekleiners bischen, je nachdem wo man wohnt und wie die Auswahl an Geschäften ist die umweltfreundlich, nämlich zu Fuß, zu erreichen sind.

Pfandgläser sind der Schlüssel

Joghurt in Pfandgläsern die weiderverwendet werden, wie es übrigens früher normal war auch bei Getränken, gibt es heute immer noch. Es sind zwar nicht viele Hersteller die das noch machen, darum ist die Auswahl nicht so üppig wie bei den Plastikvarianten, aber hey meist hat man doch eh eine Lieblingssorte, da braucht es nicht hunderte verschiedene Sorten, meine Meinung.

Die Pfandgläser die ich hole reichen vom Inhalt her für drei bis vier Portionen. Wenn ich so den Preis für ein Glas auf die kleinen Plastikbecher umrechne, tut es sich vom Preis nix und wenn die Gläser im Angebot sind, sind die Portionen sogar günstiger als einige im Plastikbecher.

Ich habe mich mittlerweile so sehr an die Joghurtgläser gewöhnt, das ich richtig sauer werde wenn es meine zwei Sorten die ich hole, mal nicht gibt (die scheinen nämlich viele gerne zu kaufen 🙂 ). Und ich sträube mich dann richtig heftig und packe nur sehr wiederwillig einen Plastikbecherjoghurt ein. Mitunter verzichte ich auch und schaue lieber noch in einem anderen Geschäft ob ich dort Joghurt im Pfandglas bekomme. Zum Glück kommt das selten vor das ich meine Joghurtgläser nicht bekomme.

Die Haltbarkeit vom Joghurt im Glas ist sehr gut, auch wenn es einmal geöffnet ist hält er und wird nicht sofort schimmelig. Bisher ist mir noch kein Joghurt im Glas verschimmelt auch nicht wenn er lange übers MHD  raus war. Das MHD ist mir eh völlig egal, ich verlass mich auf meine Sinne ob etwas noch essbar ist oder verdorben ist. Scheint gut zu klappen wir leben nämlich noch und eine Lebensmittelvergiftung oder Salmonellen oder Magen Darm hat hier auch noch keiner durch abgelaufene Lebensmittel bekommen 🙂

Ihr könnt ja mal schauen ob Joghurt im Pfandglas auch eine Alternative für euch ist, oder kauft ihr den vielleicht schon? denn jeder kleine Schritt um die Plastikverpackungsflut einzudämmen zählt!

Wünsche euch einen schönen Sonntag

Aurelia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.