Aurelia Bilder, Frauensachen
Kommentare 4

Weltfrauentag

Weltfrauentag brauchen wir den eigentlich noch?

Ein ganz klares JA!

Denn nach wie vor ist es doch so, daß Frauen nicht überall auf der Welt die gleichen Rechte haben wie Männer. Sie sich nicht wie selbstverständlich frei entfalten können. Sie nicht sie selbst sein dürfen. Sie sich permanent rechtfertigen müssen wegen ihrer Art ihr Leben zu gestalten.

Frauen werden kritisiert egal was sie machen und wie sie sind, es ist immer falsch.

Sie ist Hausfrau, sie soll gefälligst Arbeiten gehen!

Sie geht Arbeiten und macht Karriere, warum hat die keine Kinder die soll mal schön zuhaus bleiben und Kinder kriegen!

Sie geht Arbeiten und hat Kinder, Rabenmutter die armen Kinder!

Sie zieht sich vor der Camera aus, was für eine Schlampe!

Sie steht hinter der Camera, du bist doch so schön du gehörst vor die Camera im sexy Kleid!

Sie hat ein paar Pfund zuviel auf den Rippen, dicke Sau nimm mal ab!

Sie ist super schlank, boah die ist doch magersüchtig!

Und so weiter und so weiter!

Ach und weil es so schön ist und Sex sells und ich auch Klischees erfülle pack ich noch eins drauf, Selfiealarm machen Frauen besonders Bloggerinnen heut ja auch dauernd (als Fotografin stufe ich das Bild eigentlich als Selbstporträt ein, aber nun gut wir sind ja bei „Frauen machen eh alles falsch“) die rennen den ganzen Tag mit Handy und Selfiestick durch die Gegend. Ja und ich hab den geilsten Selfiestick überhaupt, den brauch ich noch nicht mal festhalten der steht einfach so von ganz alleine 😉 (jep und der nächste Frauenmakel, die lügen dauernd) Ja und wie komm ich aus der Nummer jetzt wieder raus? Scheiße nie °o°

Schluß jetzt kommen wir zum Bild :mrgreen:

Das Bild steht symbolisch dafür so zu sein wie Frau eben sein will 🙂 An dem Tag gab es ein wunderschönes Morgenlicht in meinem Atelier, das muste ich einfach für Bilder nutzen. Mir war einfach danach mit dem Laken, der Sonne und der Bank zu spielen. So entstand eine ganze Serie zu der später auch Lyriktexte dazukamen. Ich schaue mich nicht gerne auf Bildern an, aber diese Serie liebe ich, ich finde mich schön darauf. Und damit habe ich dann auch einen weiteren Makel ausgesprochen, Frauen die sich selber in aller Öffentlichkeit als schön bezeichnen, sind? Na? Richtig EINGEBILDETE KÜHE! Geht natürlich auch in die andere Richtung, das sind dann die GRAUEN MÄUSE, die die sich immer als häßlich bezeichnen.

Noch eine kleine Anekdote zu dem Bild und das Frauen immer alles falsch machen. Ich habe die Serie als Teilaktserie in einer Fotocommunity gezeigt und bekam promt den Kommentar von einem Mann: „Seit wann sind nackte Füße ein Teilakt?“ Muahha ich musste erst mal lachen und dann bekam er meine Antwort: „Sicherlich hast du blanke Titten erwartet und warst enttäuscht die nicht zu sehen. Klar hätte ich die Serie auch unter Fetisch wegen der Füße stellen können, aber ich nehme mir die Freiheit heraus meine Arbeiten so zu bezeichnen wie ich es will.“ Weitere Kommentare kamen nicht von dem Herrn. Übrigens ist unter dem Laken alles nackt, viel Spaß mit dem Kopfkino falls dazu heut noch jemand in der Lage ist seine eigene Phantasie spielen zu lassen. Joah und damit hätten wir das „Frauen werden schnell Zickig“ Klischee auch gleich noch bedient *gg….

Ich wünsche mir jedenfalls das es irgendwann mal eine Zeit geben wird in der Frauen ganz selbstverständlich so sein dürfen wie sie sind und nicht ständig kritisiert unterdrückt bevormundet werden!

Vielleicht darf ich das ja noch erleben 🙂

Ich wünsche euch einen schönen Weltfrauentag macht was euch gefällt und wozu ihr Lust habt!

Aurelia

4 Kommentare

  1. Liebe Aurelia,

    ich kann Franzi da nur zustimmen – ein toller Beitrag und ein richtig, richtig tolles Foto!
    Ich freue mich auch auf den Tag, an dem Frauen nicht mehr in Schubladen gesteckt werden, was auch immer sie tun und wie auch immer sie sich verhalten.
    Allerdings glaube ich, dass das Schubladendenken ein gesamt-menschliches Problem ist, von dem auch Männer betroffen sind – nicht in dem Maße und nicht in der Offensichtlichkeit, aber ich denke, auch das sollte man im Diskurs um solche Dinge nicht vergessen. Vielleicht müssen wir alle an uns in jeder Beziehung arbeiten, damit sich diese Verhältnisse weiterhin verbessern…

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Hallo Jenni,
      freut mich das dir der Beitrag und das Foto gefällt 🙂
      Ja das Schubladendenken betrifft wirklich alle, Männer wie auch Frauen, leider. Einige der
      Aussagen die ich geschrieben habe hat bestimmt jeder schon mal von männlichen als auch von
      weiblichen Wesen gehört. Andersrum gibt es auch jede Menge Schubladenklischees die sich
      Männer anhören müssen, denke man nur an du Weichei wenn Mann Gefühle zeigt.
      Da kommt wirklich noch ne Menge Arbeit auf uns zu /o\ 🙂

      Liebe Grüße
      Aurelia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.