Autor: Aurelia

April 2019

Nicht viel geschrieben die letzten Wochen, oder sag ich lieber nüscht /o\ So ein Blog lebt ja eigentlich von regelmäßigen Beiträgen, aber ich find wenn ich nix zu sagen oder zu zeigen hab dann ist eben mal Flaute 🙂 Ich hab übrigens festgestellt, daß in der Bloggerlandschaft generell weniger los ist, sowohl bei Beiträgen als auch bei Kommentaren. Liegt wohl an der Zeit heut, vielleicht hat sich das Bloggen mittlerweile als nicht mehr Hip rausgestellt, man weiß es nicht. Ist mir egal, ich will eh nicht Hip sein ich will Bloggen wenn mir danach ist und wenn ich der letzte Dinosaurier mit Blog bin 😀 Nu aber zum Kalenderbild für den April, ja der ist schon da 🙂 Zum vergrößern drauf klicken.   April 2019 – Wasserfarben –  

März 2019

Der Februar hat sich ja als März verabschiedet mit ziemlich warmen Temperaturen, dann schauen wir mal was der März jetzt so macht. Vielleicht wird der ja ein Februar mit ordentlich Frost, oder ein Hochsommerlicher August, man weiß es nicht. Da können wir nur abwarten und zuschauen. Aber ein Kalenderbild für den März hab ich, das weiß ich 🙂 Zum vergrößern drauf klicken   März 2019 – Tonnengrün –  

Interview zum Thema Minimalismus

Im Januar bekam ich die Anfrage von Sabrina Urban von der Hochschule Amberg-Weiden, ob ich ihr einige Fragen zum Thema Minimalismus beantworten würde. Sie hatte zu dem Thema recherchiert und war auf meinen Blog dabei gestoßen. Für das Magazin der Hochschule wollte sie einen Bericht schreiben und meine Antworten sollten da mit rein. Der Bericht ist fertig und gefällt mir sehr gut, wann er in dem Magazin erscheint ist noch nicht ganz raus. Das Interview darf ich hier bei mir im Blog veröffentlichen. Was mich natürlich sehr freut 🙂 Interview Minimalismus Seit wann lebst du schon minimalistisch, und wie darf man sich das bei dir ungefähr vorstellen? Seit wann kann ich gar nicht so genau sagen, denn seit ich mit 18 J. ausgezogen bin zieht sich das Minimalistisch durch mein Leben. Nur das ich gar nicht wußte das es für meine Einstellung zum Konsum und Leben auch einen Namen gibt. Zum besseren Vorstellen fasse ich es mal zusammen mit dem Satz: „So wenig wie möglich und nur so viel wie nötig brauchen/verbrauchen.“ Dieses Prinzip lebe …

Februar 2019

Der zweite Monat in diesem Jahr ist angebrochen. Es ist hier kalt und zwischendurch gibt es sogar ein paar Schneeflöckchen. Die bleiben aber meist nicht lang liegen, das kennen wir hier aber schon. Für richtig viel Schnee muss man halt in die Berge 🙂 Das Kalenderbild für Februar ist am Weserdeich entstanden, zu der Zeit als er noch nicht erneuert und deutlich erhöht war. Zum vergrößern aufs Bild klicken, aber das kennt ihr ja.   Februar 2019 – Wellenkette –  

Hey

Hey 🙂 diese kurze Begrüßung mag ich gerne, hört sich schöner an als Hi find ich. Auf Hi antworten dann ja meist so kleine Witzbolde immer „Wo ist ein Hai?“ *gg….. kennt ihr auch oder? Wenn nicht habt ihr zumindest wieder etwas unnützes Wissen gelernt 😛 Eigentlich war das aber gar nicht mein Anliegen über Begrüßungsschnipsel zu Quatschen, nö ich wollt nur mal was hier in die gähnende Leere tippen und signalisieren, daß der Blog noch lebt, oder besser gesagt der Schreiber oder die Schreiberin oder wie auch immer 😀 Ich hab übrigens grad ein kleines Interview beantwortet zum Thema Minimalismus. Die Anfrage kam letztes Wochenende und da ich nicht so gern telefonieren wollte ging es auch per Mail \o/ Nu warte ich gespannt ob ich das Interview dann auch hier für euch zum lesen rein stellen darf. Ist fies von mir so Neugierig mach Häppchen hier rumzuposaunen gell ? *gg…..lach….. 😀 und dann noch nicht mal zu Wissen ob ich die hier dann auch Bloggen darf, ach kommt lasst mich doch, ist wie Weihnachten …