Autor: Aurelia

Ein Netzwerk schließt da braucht es ein Neues

Schade schade schade, google+ bei g+ bin ich von Anfang an dabei und ich mag g+ als Netzwerk um mit Fotofreunden und Handarbeitsaktiven in Verbindung zu bleiben und mich auszutauschen und nun ist wohl im August 2019 dort Schluß. Das g+ sein Netzwerk dicht macht war schon oft im Gespräch, aber diesmal scheint es wohl Ernst zu sein. ich habe ja noch ein klein wenig Hoffnung, das google noch mal überdenkt wenn sie die vielen „Nein bitte nicht“ Rufe hören und uns unser Netzwerk lassen, aber ob sich die Hoffnung bewahrheitet, nun ja man wird sehen, nächstes Jahr. Um nicht völlig in alle Winde verstreut zu werden, haben wir mit unseren Fotogruppe das Netzwerk MeWe angeschaut und finden es soweit ganz gut. Es gibt dort alle Möglichkeiten die auch g+ hatte und es scheint eine gute Alternative zu sein. Die Handarbeitsgruppe bin ich gespannt wo es damit hingehen wird, mal abwarten. Es muss sich ja immer einer finden der als Gruppenadmin die Gruppe aufmacht. Ein bissel Arbeit ist das ja auch 🙂 Ein bischen Zeit …

Alterspubertät und ihre merkwürdigen Begleiterscheinungen

Das Frau in die Alterspubertät, oder auch Wechseljahre genannt, kommt ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Da erzähl ich bestimmt nix neues 🙂 Aber manches was dieser natürliche Wechsel mit sich bringt, da muss Frau auch erst mal drauf kommen und es den Wechseljahren zuordnen können. Klar kann man Mutti oder Schwiegermutti oder die Freundin im gleichen Alter fragen. Doch wenn keine Freundin da ist und Mutti und Schwiegermutti, beide Total Ops hatten und den natürlichen langsamen Weg durch die Wechseljahre nicht erleben konnten, dann steht man erst mal dumm da und muss andere Quellen suchen. Ja ich weiß google ist dein Freund, aber ich bin schon was Älter und frage daher lieber erst mal echte Menschen (wenn ich denn frage und nicht alles alleine rausfinden will) 😀 Ok die Frauenärztin wäre noch eine Option, wenn ich denn öfter hin gehen würde, ich brauch aber nur ein mal im Jahr zu ihr und das was da die letzten Monate so aufgetaucht ist bei mir, wo ich nicht wußte wozu gehört das denn …

-Wasserkante-

Am Wasser ist es schön und hier bei mir gibt es viel Wasser. Ist ja auch kein Wunder wenn man in einer Hafenstadt wohnt, wo auch das Meer nicht weit weg ist. Das Bild welches ich heut mitgebracht hab ist aber nicht vom Meer, sondern an der Geeste entstanden. Die Geeste schlängelt sich durch unsere Stadt und teilt sie. Ist immer wieder schön dort und sehr ruhig, mag ich 🙂 -Wasserkante- Was kommt dabei raus, wenn man die Camera mal knapp über den Boden hält und dann den Auslöser drückt ohne zu schauen was sie da im Fokus hat? Man möchte meinen nur Mist, da sie ja nicht von allein einen besseren Winkel wählt oder den Fokus von selbst auf den interessanteren Teil legt und dort dann scharf stellt. Also meine hat jedenfalls nicht zu mir gesagt: „dreh mich mal da hin“ oder „halt mich doch mal weiter nach oben dort ist der beste Fokuspunkt“ *lach* Nein, ganz im Gegenteil sie war Mucksmäuschen still und hat nur „Klick“ gemacht und das wars. Ich war gespannt …

Diagnose

Eigentlich sind Diagnosen ja auch nur ein einordnen in eine bestimmte Schublade, weil man nicht der gängigen Norm entspricht. Mag ich nicht, denn was ist schon die Norm? Ist die Norm das einzig wahre? Kann ein Mensch eine Norm haben? Ein Mensch ist doch kein Ding wie ein DIN A4 Blatt, also was soll das mit der Norm? Aber ich schweife ab, Diagnosen können aber auch manchmal sehr hilfreich sein und endlich Klarheit geben was da bei einem so in Unordnung ist. Da bekommt man dann endlich die Puzzleteile die einem fehlen, um zu erkennen wie man sich in Zukunft selbst besser versteht. Es passt plötzlich vieles zusammen und erklärt paradoxe Verhaltensweisen, undefinierbare Kopfwelten, innere Zerrissenheit, wiederkehrende anhaltende Suizidgedanken, Essstörungen, quälende Leere, selbstzerstörerische Wut, selbstverletzenden Hass, Stimmungswechsel von jetzt auf gleich und wieder zurück mitunter zig mal am Tag, sich selbst nicht aushalten können, andere nicht aushalten können und doch nicht wollen das sie weg gehen, ich kürz mal ab  Chaos pur und ich mittendrin Borderline. Seit dem zweiten Therapiegespräch weiß ich die Diagnose, beim …