Kurz gesagt, Minimalismus
Kommentare 4

Moin

Noch jemand da? Oder hab ich alle verschreckt mit den letzten beiden Blogbeiträgen? Braucht keine Angst haben, ich bin immer noch die Gleiche die den Blog hier auch ins Leben gerufen hat *schmunzel…

Ich bin auch nicht gefährlich oder will irgendwelche Leute um die Ecke bringen, obwohl gäbe da son paar Kandidaten aus der Weltherrscherelite…..ähh lassen wir das lieber 😀 Nee nu mal ernsthaft, es hat mir sehr gut getan hier im Blog über meine Depression und Angststörung offen zu schreiben. Es war mir auch klar, daß es eventuell Leser kosten wird, aber wie bei allem was ich hier so auf dem Blog von mir gebe, jedem Leser kann ich es nicht recht machen und will ich auch gar nicht 🙂 Es wird immer so sein das einem nicht komplett alles gefällt was der Blogger schreibt.

Das ist dann wie mit dem Beitrag über Möwen die nicht auf Bäumen sitzen. Als der hier erschien, Reaktionen fast keine, fand ich aber nicht schlimm, ich wollte das einfach los werden *gg…. Mittlerweile ist es aber so, daß Suchanfragen zu Möwen in Bäumen bei mir landen °o° Genial, ich bin nicht allein die so komische Gedankengänge hat \o/

Und dann kommen ganz viele Suchanfragen bei mir an die eine Anleitung möchten wie man Minimalismus macht. Joar hmm… das weiß ich auch nicht. Ich hab zwar mal versucht in Worte zu fassen, Minimalismus warum macht man das?, aber das ist keine Anleitung. Eine Anleitung kann man schreiben zum Schrank bauen oder zum Pullover stricken, aber zu einer Lebenseinstellung? Nö, das geht nicht! Tipps geben oder beschreiben wie und warum man manches anders macht, klar das geht. Aber eine Punkt für Punkt Anleitung nicht.

Gibt ja auch keine Anleitung wie man das Leben macht/lebt 🙂 wobei es gibt da ja viele Blogs die genau das versuchen. Da stehen dann immer so Sachen wie: 5 Dinge die dein Leben besser machen oder 10 Dinge die du jetzt sofort lassen solltest oder mit diesen Tipps bist du sofort Glücklich. Ok, vielleicht helfen diese Anleitungen ja wirklich, ich bin da skeptisch. Steht ja eigentlich nix drin was man nicht selber schon weiß, zumindest wenn man mal ein wenig Nachdenkt. Aber vielleicht sind diese Anleitungen ja der Schubs den der ein oder andere grad braucht, wer weiß 🙂

Ich schubs euch jetzt einfach in den Sonntag

liebe Grüße

Aurelia

4 Kommentare

  1. Hallo Aurelia,
    nö bin noch hier – hänge ja selber gerade etwas durch – gut ehrlich eher wie so ne ausgeleierte Hängematte…..
    Würde am liebsten meinen Job von jetzt auf sofort…. aber wir sind auf das Geld angewiesen…. Unsere Kids die nicht so der Norm entsprechen und das oder andere kleinere oder größere Problem haben sind noch nicht soweit. die Flügel sind noch nicht so weit wie sie sein sollten.

    Dafür hab ich heute das Thema Flur und Minimalismus in die Tat umgesetzt. Den Schrank leergräumt, entsorgt, und den Inhalt neu sortiert und entsorgt. Jetzt werd ich dann die Türen und Fließen und die Deckenlampe säubern, dann abkleben und die Wand streichen und dann gibt es eine neue Kommode und Haken.

    Schönen Sonntag,
    LG
    Ursula
    PS: Bin dann doch froh dass es Gleichgesinnte gibt…….

    • Moin Ursula,
      da hast du ja gestern ordentlich was vorgehabt, alle Achtung.
      Drück dir die Daumen, das dein durchhängen bald wieder weg ist,
      vielleicht hat ja das Flur hübsch machen schon einen positiven Effekt 🙂
      LG Aurelia

  2. „Leser kosten…“ auf keinen Fall! Eher lese ich die glatten, happy dappy perfect Blogs nicht mehr. Und um dies zu hinterlassen habe ich den Laptop angeworfen, denn kommentieren am Handy ist mühsam, während lesen so einfach geht. glg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.