Frauensachen
Schreibe einen Kommentar

Pickel und andere Katastrophen

Oder anders gefragt:

„Ist Erwachsen sein wirklich besser?“

Solche Tage passieren ja in der Pubertät fast Täglich. Da tauchen Pickel auf die man den Tag überhaupt nicht gebrauchen kann, die Haare sitzen Scheiße, die Lieblingsklamotten sind in der Wäsche und und und.

An solchen Tagen hat man sich doch sehnlichst gewünscht endlich Erwachsen zu sein um solche Probleme nicht mehr zu haben oder? Mir ging das jedenfalls so, denn  ich hatte nie erlebt das meine Mum auch nur mal einen Pickel hatte oder die Haare nicht saßen, na und ihre Lieblingsklamotten waren auch immer frisch gewaschen im Schrank. War ja auch kein Wunder, dachte ich damals jedenfalls, sie ist die Herrscherin über die Waschmaschine und als Erwachsene Frau kriegt man keine Pickel mehr und tolle Haare hat man auch immer.

Ja und dann war ich Erwachsen und was war? Alles Toll?

Mitnichten!!!

Nix war anders, Pickel bekam ich trotzdem mal und die Haare spielten schlimmer verrückt als je zuvor. Sagt einem ja auch keiner, das bei Frau die Hormone mitunter Achterbahn fahren. Mal machen sie alles ganz fein und man fühlt sich wie eine Prinzessin, dann aber wieder plötzlich aus heiterem Himmel machen sie aus dir ein häßliches Entlein, mit allem was dazu gehört.

Pickel mitten auf der Nase oder dem Kinn, wo man dann verzweifelt versucht die Auszudrücken damit sie weg sind, funktioniert natürlich nicht, im Gegenteil sie bilden auch noch einen Puterroten Rand umzu 😯 Haare die sich in alle Richtungen bewegen, abstehen und partout nicht so liegen bleiben wie man es will. Man versucht dann verzweifelt mit Fön, Rundbürste oder Lockenstab noch was zu retten und scheitert kläglich weil? Ja weil man das schon als Jugendliche nicht gebacken gekriegt hat, gibts ja das Frau für den Umgang mit diesen Spielzeugen nicht die richtigen Händchen hat. Naja dafür klappt es umso besser mit Bohrmaschine Hammer und Co. hilft nur nicht beim Haarproblem 😀

Egal, halbe Dose Haarspray hilft dann irgendwie und die Haare gehn so. Tag gerettet! Naja, nicht ganz denn die Klamotten fehlen ja noch. Wo sind die? Richtig in der Wäsche! Und dann ist der Punkt erreicht wo man nur noch denkt: Erwachsen sein ist genauso Kacke wie Kind sein!

Das einzige was am Erwachsensein noch blöder ist, man kann keinen anderen mehr dafür verantwortlich machen, nur sich selbst.

Liebe Grüße

Aurelia (die heute mal wieder einen Pickel am Kinn hat 🙄 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.