Neueste Artikel

Februar 2019

Der zweite Monat in diesem Jahr ist angebrochen. Es ist hier kalt und zwischendurch gibt es sogar ein paar Schneeflöckchen. Die bleiben aber meist nicht lang liegen, das kennen wir hier aber schon. Für richtig viel Schnee muss man halt in die Berge 🙂

Das Kalenderbild für Februar ist am Weserdeich entstanden, zu der Zeit als er noch nicht erneuert und deutlich erhöht war.

Zum vergrößern aufs Bild klicken, aber das kennt ihr ja.


 

Februar 2019

– Wellenkette –


 

Hey

Hey 🙂

diese kurze Begrüßung mag ich gerne, hört sich schöner an als Hi find ich. Auf Hi antworten dann ja meist so kleine Witzbolde immer „Wo ist ein Hai?“ *gg….. kennt ihr auch oder? Wenn nicht habt ihr zumindest wieder etwas unnützes Wissen gelernt 😛

Eigentlich war das aber gar nicht mein Anliegen über Begrüßungsschnipsel zu Quatschen, nö ich wollt nur mal was hier in die gähnende Leere tippen und signalisieren, daß der Blog noch lebt, oder besser gesagt der Schreiber oder die Schreiberin oder wie auch immer 😀

Ich hab übrigens grad ein kleines Interview beantwortet zum Thema Minimalismus. Die Anfrage kam letztes Wochenende und da ich nicht so gern telefonieren wollte ging es auch per Mail \o/ Nu warte ich gespannt ob ich das Interview dann auch hier für euch zum lesen rein stellen darf. Ist fies von mir so Neugierig mach Häppchen hier rumzuposaunen gell ? *gg…..lach….. 😀 und dann noch nicht mal zu Wissen ob ich die hier dann auch Bloggen darf, ach kommt lasst mich doch, ist wie Weihnachten oder Geburtstag da wusste man auch nie ob man was bekommt 😀

Nu hab ich euch genug geärgert würd ich sagen und wenn ich was neues weiß dann erfahrt ihr es hier sofort. Bis dahin wünsch ich euch mal ein schönes Wochenende.

Aurelia

Januar 2019

Hallo 2019

Da ist es, das Neue Jahr! Alle gut rüber gekommen? Super 🙂 dann kann ich euch ja kurz berichten, daß ich auch in diesem Jahr meine Kalenderbilder mit euch teilen werde. Mir gefiel das im letzten Jahr so gut und da ihr euch nicht beschwert habt, so von wegen „nooein nicht so blöde Bilder zeigen….:-P “ müßt ihr da jetzt durch 😀

Der Kalender für dieses Jahr ist nochmal mit Bildern aus den tiefsten Tiefen meines Archivs gefüllt, die den Nassplattenlook bekommen haben, somit wieder mein geliebtes Digitales Analog 🙂 da hab ich nach wie vor Spaß dran Bilder so zu bearbeiten.

Nu aber zum ersten Bild, wie immer drauf klicken zum vergrößern.


 

Januar 2019

– Eisbogen –


 

Kartoffelsalat und Würstchen

Oder auch

wenn der Hersteller seine Mayoverpackung ändert dann ist es plötzlich nicht mehr der Salat den man Jahrzehnte lang gemacht hat, er sieht anders aus und hat eine völlig andere Konsistenz /o\ und ich krieg die Krise und bin im Panikmodus weil der Salat bestimmt nicht schmecken kann *wtf….

Da hat im Sommer mein Mayohersteller seine Produktverpackung umgestaltet, naja ok kennt man ja schon das die sowas mal machen. Dumm war nur, es stand auch nicht mehr Salatmayonaise drauf so wie sonst *hmmmm…… und jetzt? Da gab es die nur als Pommessauce oder als Salatcreme mit dem Zusatzaufdruck mit Joghurt *staun Kopf schüttel nö das sind nicht die richtigen die ich immer hatte…….genervt!…..

Also zu einem anderen Laden und dort nach der Majo geschaut und siehe da, da gab es dann auch Mayonaise, nur es stand nicht mehr Salat mit drauf. Scheiß drauf nehm ich mit und probier mal ob die noch so schmeckt wie eh und je. Jup hat sie, jedenfalls zu Pommes. Also war für mich klar, meine ehemalige Salatmayonaise heißt nun nur noch Mayonaise (böser Fehler).

Es rückt Weihnachten näher und da kommt bei uns Traditionell Kartoffelsalat mit Würstchen auf den Tisch am Heiligabend. Also ordentlich Mayovorrat geholt um den lecker Salat zu machen.

Und dann kam gestern das Desaster *heul…….

Ich hab wie immer meinen Kartoffelsalat gemacht und als ich ihn angesetzt hatte war auch noch nix anders als sonst. Aber dann nach einer Stunde beim umrühren, war es schon merkwürdig, er war ziemlich fest *hilfe was das denn?….. also noch etwas Mayo rein damit er wieder cremiger wird. Nach einer weiteren Stunde wieder vorsichtig umrühren wollen, WAS IST DAS DENN FÜR EINE SCHEIßE??! der ist ja noch fester, ich flipp hier gleich aus und schmeiß den Scheiß aus dem Fenster!!! Also noch mal ein bischen Flüßigkeit in Form von Wasser zugegeben und wieder zum ruhen gestellt. Aber mein Nachmittag war damit schon ziemlich angekratzt weil ich dauernd an den Scheiß Salat denken musste und das er unmöglich der Familie schmecken kann. Und wie der aussieht, nee also echt das ist doch nicht mein Kartoffelsalat.

Ich mach es kurz, der Salat hat trotz Spachtelmassekonsistenz gut geschmeckt, aber ich war trotzdem extrem stinkig weil er halt Scheiße aussah und nicht so war wie ich ihn immer schon gemacht habe und hinbekommen habe. Meine Familie hat gut gegessen und war zufrieden und wir haben dann halt auch gescherzt über diesen komischen Salat und das es überhaupt total blöd ist, daß Hersteller dauernd an Rezepturen und Co was ändern. Naja was solls……. nee nicht für mich!!!

Als es dann spät war und die Familie im Bett, hab ich nach meiner Salatmayonaise gegoogelt *gg…. und ich bin endlich auf die Spur gekommen warum mein Kartoffelsalat diesmal so fest war und kacke aussah.  Das was ich als meine Salatmayo gekauft habe ist leider nicht die die der Hersteller sonst als Salatmayo hatte, denn Der hat er mit der Verpackungänderung auch gleich einen anderen Namen verpasst in Salat Creme mit Joghurt!!!! Ich brech zusammen, alter der will mich doch ärgern, echt jetzt?

Ihr wisst bestimmt was ich am Donnerstag machen werde gell? Genau Salat Creme mit Joghurt kaufen und wehe die schmeckt nicht wie vorher als sie noch Salat Mayonaise hieß, dann bekommt der Hersteller einen netten Brief von mir  👿  Sollte aber so schmecken wie vorher denn an den Zutaten sprich der Rezeptur hat sich nix geändern hab ich verglichen, nur eben der Name und das hab ich als absoluter Gewohnheitsmensch nicht geahnt 😀

Habt noch schöne Festtage und lacht und schmunzelt noch ein bischen über mein Kartoffelsalatfiasko und ich hoffe bei euch gab es keine Pannen 🙂

Aurelia

 

Zurück in die Berufswelt, so war der Arbeitsamttermin

Er war sehr positiv 🙂

Ich habe einiges erfahren was ich so noch nicht wußte, denn meine letzten Arbeitssuchend Meldungen beim Amt sind schon gut 15/20 Jahre her. Da hat sich einiges verändert und zwar zum positiven für Arbeitslose ohne Arbeitslosengeldanspruch.

Nach wie vor kann man sich Arbeitssuchend oder Arbeitslos melden und da ist jetzt ein Unterschied zu früher. Damls gab es für Fälle wie meiner einer nur Arbeitssuchend da ich keinen ALG Anspruch hatte, heute kann ich mich aber auch richtig Arbeitslos melden und habe die gleichen Rechte und klar auch Pflichten wie Arbeitslose mit ALG Anspruch. Das heißt unter anderem Bewerbungskosten oder Fahrtkosten werden übernommen, genauso werden die Zeiten an die Rentenkasse gemeldet und sollte ich krank werden kann (sollte) ich das jetzt auch angeben.

Ich sag das jetzt einfach mal völlig Laienhaft, ich gelte heute als ganz normaler Arbeitsloser und nicht wie vor 15/20 Jahren als bloß Arbeitssuchend wo man alle drei Monate das verlängern muste, weil man sonst aus der Liste rausflog. Und meine Ansprechpartnerin ist für mich genauso tätig wie für Arbeitslose mit ALG Anspruch.

Ich finde das ist doch mal eine Gute Sache die geändert wurde. Inwieweit mir das jetzt hilft einen Job zu finden werde ich sehen, aber es ist ein gutes Gefühl nicht nur als fünftklassiger Arbeitswilliger dort im System zu laufen 😀

Was mich ein bischen stört ist, daß es keine (oder ich habe nicht genug gesucht? ) wirklichen Infos was mir zusteht vorab zu finden gab, grad so Fälle wie ich nämlich: super lange Familienarbeit und vor hundert Jahren zuletzt auf Steuerkarte gearbeitet, zwischendrin nur Minijobs, Arbeitslosengeldanspruch vor hundert Jahren verfallen weil die auf dem Amt mich damals weggeschickt hatten mit der Begründung “ mit dem Baby stehen sie dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung, dann bekommen sie auch kein Arbeitslosengeld von uns“ schöne Welt 1988 🙄  ok ich war naiv und habs geglaubt, heut weiß ich das es nicht stimmte, denn bis zu dem Tag hatte ich ja auf Steuerkarte Vollzeit gearbeitet immerhin 4 Jahre, egal war so, solch typisch Hausfrau Mama Biografie eben oder ganz Klischeehaft die 50er lassen grüßen 😀 ja da ist halt echt dürftig mit Infos das man ganz normal Arbeitslos melden kann und nicht nur suchend. Aber wie gesagt es ist für mich völlig neu das ich nu als ganz normale Arbeitslose gelte und finde das gut, völlig irre ich weiß andere liegen in der Ecke und heulen weil sie Arbeitslos sind 😳 (aber hey, das sind ja auch ganz andere Umstände bei mir, ich hatte den Stempel Arbeitslos noch nicht *gg….)

Dann mal ein schönes Wochenende und ich werd mal noch bissel an meinem Lebenslauf rumfeilen und mir ein Arbeitszeugniss schreiben. Jaaha das darf ich, denn ich habe keine und die nette Frau hat gesagt dann kann man sich auch eins selbst schreiben wäre ganz normal heutzutage. Ich sag ja ich hab einiges mitgenommen von dort 🙂

Aurelia