Neueste Artikel

Lesefutter die Zehnte

Ein freier Tag so mitten in der Woche, den kann man doch auch mal wieder nutzen um zu lesen. Das letzte Lesefutter ist schon ne Ecke her hab ich grad festgestellt, da wird es doch mal wieder Zeit eins in die Tasten zu hauen 🙂

Lesefutter

Erst mal ein bissel was zum Thema Minimalismus 🙂

Minimalismus im Alltag da hat Sonja drüber geschrieben.

Warum Minimalismus und Nachhaltigkeit irgendwie zusammen gehören hat Emi super zusammen gefasst.

Und dann hab ich ein cooles Wort entdeckt, Packratten, ich muste echt schmunzeln und fand es irgendwie lustig. Ok ob ihr meinen Humor teilt weiß ich nicht, aber vielleicht mögt ihr den Artikel von Victor, wo das Wort drin vorkommt, ja mal lesen? Minimalismus ist doch Selbstbetrug. Warum du aus Minimalismus keine Religion machen solltest.

Und dann hab ich noch was zum Thema Fotografie 🙂

Sei mal kreativ, ist so ein Spruch der die Kreativität mit absoluter Treffsicherheit erst recht killt. Tillmann hat dazu was geschrieben.

Bilder werden ja gerne verwendet im Internet, macht ihr auch oder? Dann aber sicherlich mit eigenen Bildern? Oder seid ihr etwa auch der Meinung, daß ihr alles was ihr im Internet findet frei verwenden dürft? weil „bei google gibt es ja alles umsonst“ Dann muss ich euch echt mal enttäuschen, das ist einfach nur eine billige Ausrede! Und das sollte heutzutage eigentlich jeder Wissen. Kann mir nämlich nicht vorstellen, das es immer noch nicht bei jedem Internetnutzer angekommen ist, daß man nicht einfach alles für seine Seite ohne zu fragen verwenden darf. Gilt übrigens auch für Texte usw. Fragen kostet nix, nicht fragen und einfach Klauen kann richtig teuer werden.

Das wars dann für heute mit meinem Lesefutter, ich wünsche euch einen schönen freien Tag.

Aurelia

Digitales Analog – Holgalinse

Moin 🙂

ich hab mal bei Digitales Analog weitere Bilder hochgeladen. Diesmal sind es Bilder die mit einer Nikon D300s, Holgalinse und jede Menge verschiedener Filter gemacht sind. Auf diese Linse bin ich vor zwei Jahren im Netz gestoßen und fand sie super interessant. Die wollte ich auch unbedingt mal ausprobieren und sehen was die kann….. ach lest und schaut einfach selber wenn ihr mögt 🙂

Liebe Grüße

Aurelia

Schreibst du Kommentare?

Oder kennst du auch diese komische Angst davor einen Kommentar zu schreiben? Und dann schreibst du am Ende lieber nicht, obwohl du eigentlich gerne möchtest?

Gibt es das, Angst Kommentare zu schreiben?

Ja ganz bestimmt sogar! Wenn ich da mal bei mir reinhorche kann ich dir einige Beweggründe aufzählen, die mich zu Anfang meiner Internetzeit und auch heute noch manchmal, davon abhalten einen Kommentar zu schreiben.

  • bei einem neu entdeckten Blog schreibst du nicht weil du denkst der Blogger sieht dich als Spammer der nur Aufmerksamkeit für den eigenen Blog will
  • du bist grad angefangenen mit Bloggen, keiner kennt dich und du hast Angst das die erfahrenen Blogger deine Kommentare als aufmerksamkeits betteln sehen könnten
  • du hast riesen Respekt vor dem großen Blog und den vielen Kommentaren und bist total eingeschüchtert dort auch etwas zu schreiben weil es vielleicht als völlig nichtig angesehen wird
  • du bist so überwältigt von einem Artikel, daß dir nur ein Wow oder Toll dazu einfällt, du traust dich aber nicht einfach nur dieses eine Wort zu schreiben, weil der Blogger dich dann womöglich als Spammer sieht
  • du hast Angst wenn du einen kritischen Kommentar schreibst einen Shitstorm auszulösen, weil deine Kritik völlig falsch verstanden wurde
  • du findest einen alten Blogbeitrag super, aber kommentieren tust du den nicht, weil du denkst das der sowieso keine Reaktion mehr bekommen wird
  • du schreibst keinen Kommentar, weil du festgestellt hast das der Blogger kaum bis gar nicht Antwortet auf Kommentare, was sehr schade ist und du dir darum die Mühe einfach sparst
  • du hast grad keine Zeit für einen ausführlichen Kommentar und willst es später machen und vergisst es dann einfach

Na? Geht es euch auch manchmal so? Dann willkommen im Club 🙂

Diese ganzen Bedenken abstellen dauert manchmal etwas, aber wenn man sich erst mal getraut hat, einfach mal zu Kommentieren, ist es gar nicht mehr so schlimm *schmunzel…

Ok, mitunter blitzen die Ängste vorm Kommentieren doch mal wieder kurz durch, aber je aktiver man am Ball (Kommentare schreiben) bleibt umso leichter und unbeschwerter wird es, Versprochen 🙂

Blogger schreiben ja auch um sich mit ihren Lesern anschließend in den Kommentaren austauschen zu können. Ohne Rückmeldungen verlieren viele Blogger schnell die Lust zu schreiben, ausser er gehört zu der Bloggergruppe die nur für sich schreibt. Diese Gruppe hat dann aber wahrscheinlich eh keine Kommentarfunktion geschaltet. Aber überall dort wo leere Kommentarfelder dich anschauen, trau dich und schreib einfach mal was dich beim Lesen bewegt, geärgert, erstaunt usw. hat und ich möchte Wetten das der Blogger vor seinem Bildschirm sitzt und sich wahnsinnig freut das er Reaktionen auf seinen Artikel bekommen hat 🙂

Mir fällt es mittlerweile immer leichter Kommentare zu schreiben, auch bei großen Blogs, denn bisher hatte ich noch keine negativen Reaktionen auf einen Kommentar. Im Gegenteil, die Blogger haben sich gefreut das sie Kommentare bekommen und mit einigen ist daraus sogar ein reger gegenseitiger Besuchsrythmus entstanden 🙂

Also, weg mit der Angst vorm Kommentare schreiben, traut euch einfach und kommentiert, Blogger beißen nicht! Die freuen sich wenn ihr eure Meinung dalasst 🙂

Schönes Wochenende für euch

liebe Grüße

Aurelia