Alle Artikel mit dem Schlagwort: Atelier

Atelier packen

Puh, also dieses einpacken ist ja schon eine knifflige Sache. Man hat ja so eine Vorstellung, och das passt locker in zwei Kartons und dann haste doch drei da stehen für die Sachen /o\ Heut war mein Fotoequipment Schrank dran und ja was soll ich sagen, es sind drei Kartons geworden 😀 also minimalistisch ist das ja nicht. Oder doch irgendwie schon, andere haben noch viel mehr 😛 Meinen Schreibtisch und die Fotobücher aus meinem Atelier hatte ich schon letzte Woche verpackt, da war es ein Karton, so bin ich mit meinem Foto – und Atelierkram bei vier Kartons. Die Cameras, Aufsteckblitze und Objektive hab ich in meine beiden Fototaschen, den Fotokoffer und den Fotorucksack verstaut und die Taschen dann in die Kartons gepackt. So kann nix dran passieren. Diverse Foto Kleinteile sind in einen kleinen Karton gewandert und der wiederum in den großen. Einige Fotobücher, meine Kalender, Camerahandbücher usw. passten dann gut auf die verpackten Taschen in den Kartons. Lichtformer, Minisoftboxen und Faltreflektoren hatten auch gut Platz zwischen den Taschen. Ja doch, ich denk …

Fotos am Stahlseil – DIY einer Bildergalerie

Bilder sind toll, Bilder sollen angeschaut werden, Bilder sollen an die Wand und wenn möglich ganz viele auf einmal 🙂 In meinem Atelier (aus dem ehemaligen Kinderzimmer ist mein Reich geworden) geht es sehr minimalistisch zu. ich brauche dort Platz um mich austoben zu können wenn ich eine Fotoidee umsetzen möchte. Da kann ich es gar nicht gebrauchen wenn ich erst Stundenlang Krempel aus dem Weg räumen muss. Das hatte ich lange Zeit bevor ich dann mein eigenes Reich verwirklichen konnte. Und da war es wirklich doof etwas umzusetzen weil es immer eine Planung brauchte, wann ist wer wie zuhaus und welcher Raum kann mal ne kurze Zeit als Fotostudio umgebaut werden. Immer mit der Zeit im Nacken, spätestens in wenigen Stunden muss alles wieder abgebaut werden 😯 . Die Zeiten sind aber vorbei und ich genieße mein Reich. Die Gestaltung hat mir viel Arbeit gemacht, aber auch unheimlich viel Spass. Von Anfang an war auch klar, das ich viele Bilder an der Wand unterbringen möchte, aber auch viel freie Wandflächen brauche, damit ich jederzeit …

Das ehemalige Kinderzimmer wird zum minimalistischen Atelier

Irgendwann kommt die Zeit da ziehen die lieben Kleinen aus und gehen ihrer Wege. Für Mama nicht leicht, aber es bietet dann auch die Möglichkeit sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen. Fotografie ist meine große Leidenschaft und einen eigenen Raum nur dafür zu haben ist der pure Luxus. Passt nicht zum Minimalismus? Ich finde doch! Denn wer sagt denn wie viel Raum und Luxus man haben darf beim Minimalismus? Das entscheidet jeder für sich bin ich der Meinung. Für manche Minimalisten wäre der Auszug der Kinder warscheinlich ein Grund gewesen in eine kleinere Wohnung zu ziehen. Weil es gibt einen Raum der übrig ist und nicht mehr gebraucht wird. Kann man so sehen wenn man die Maße unserer Wohnung nicht kennt. Die hat nämlich nur 59qm was übrigens eine ziemliche Herrausforderung war mit zwei Kindern 🙂 aufgeteilt auf drei kleine Zimmer, plus langer Flur, Minibad, recht große Wohnküche, Balkon, 3m hohen Decken und dem typisch liebenswerten Charme eines Altbau aus dem Jahre 1908. Das Zimmer sollte auf keinen Fall vollgestopft werden mit Sachen die …