Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mama Gedöns

Kaiserschnitt und du bist keine richtige Mama?

14.11.2016 Nachtrag zum besseren Verständniss: „Naja, Kaiserschnitt ist ja keine richtige Geburt! Da kannst du doch gar nicht mitreden!“ Diese Aussage kommt bei betroffenen Frauen dann so an: „Ich bin zu blöd mein Kind normal zu bekommen.“ „Ich bin keine richtige Mama.“ „Ich habe versagt.“ 🙁 Ja gehts noch? Habt ihr, die ihr so etwas einer Frau die grad ihr Baby bekommen hat sagt, nicht mehr alle Latten am Zaun? Was denkt ihr euch eigentlich dabei? Wisst ihr überhaupt wie verletzend das für die Frisch gebackene Mama ist? Pfui kann ich da nur sagen, schämen solltet ihr euch! So das muste ich jetzt mal los werden. Über solche Aussagen bin ich in der letzten Zeit tatsächlich im Netz gestoßen. Ich war entsetzt, ich war traurig und wütend und am liebsten hätte ich überall diese Menschen geschüttelt die sowas schreiben 🙁 Warum mich das so aus der Fassung bringt? Weil ich auch eine Kaiserschnitt Mama bin! Meine Maxi Aurelia (an dieser Stelle: Dicken Kuß für dich meine Große hdgdl ) kam heute vor 29 Jahren per …

Adventskalender basteln

Die Adventszeit rückt immer näher und was wäre die für Kinder ohne einen Adventskalender 🙂 Das geht ja gar nicht, da schaffen wir sofort Abhilfe. Damit es nicht in einen Konsumrausch ausatet, verwenden wir Dinge die bestimmt jeder Zuhaus hat. Solch einen Kalender habe ich für meine Mädchen jedes Jahr gebastelt bis ins Junge Erwachsenen Alter *schmunzel…. Ich hatte ja schon mal erwähnt das Maxi Aurelia ein großer Weihnachts und Advents Fan ist und da gehörte natürlich immer auch der Kalender dazu, egal ob Ü 20  🙂   Anleitung Material: Servietten, wenn vorhanden mit Weihnachtlichen Motiven Band, von Kräuselband über Wolle oder Stroh geht alles einen (zwei, drei,….) Stäbe, ich hab alte Zauberstäbe aus Plexiglas benutzt da die nicht mehr zum spielen gebraucht wurden, gehen aber auch lange Äste, Besenstiel (zerteilen) usw. Goldfolie zum umwickeln für den Stab, oder Stoffreste, Wollreste, Bastelpapierreste usw. und das wichtigste die Füllung, Süßigkeiten mögen alle Kinder 🙂 ist euch zu süß? dann vielleicht Nüsse oder Trockenfrüchte, überlegt was eure Kinder besonders gerne mögen So wirds gemacht: Den Stab mit …

Schreibfluss und der verflixte Haken dabei

Es ist zur Zeit wie verhext, ich habe so viele Entwürfe die drauf warten vollendet und veröffentlicht zu werden und wenn ich anfange dann ist der Schreibfluss weg 😯 In meinem Kopf schwirren dann Gedanken überall hin nur nicht mehr konzentriert auf das Schreiben. Ahhhh…… zum Mäuse melken sowas. Aber so ist das manchmal als Mama wenn eins der Sprößlinge Tausende Meilen weit weg ist, dann wühlt man im Netz um sich Bilder der Gegenden anzuschauen wo das Kind grad ist um ihm gefühlt ein bissel nahe zu sein 🙂 Es ist aufregend wenn dann die Nachrichten über Twitter reintruddeln was Kind grad erlebt hat *tollll…..schwärm….. Das muss ich ja sagen es ist ein Segen das es heute das Internet gibt und man mit der Welt verbunden ist und das fast in Echtzeit. Ich glaub vor der Internetzeit, hätte ich den Tiger hier zuhaus gemacht und wäre dem Postboten täglich entgegen gelaufen, nur um endlich Nachricht vom Kind zu haben 😀 und das Telefon hätte bestimmt mehrmals täglich eins auf die Mütze bekommen wenn es …

Kräutertee

Lange ist es her (ich war so 26 J) da hab ich für meine beiden Mädels Kräutertees selbst gemischt, damit sie einen gesunden Durstlöscher trinken. Durch meine Bücher zum Heilen mit Homöopathie und ein Kräuterheilbuch bin ich drauf gestoßen. Ein unglaublich spannendes, aber auch sehr komplexes Gebiet, die Naturheilkunde. Aber mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht mich da reinzuarbeiten, um es für unseren Hausgebrauch umsetzen zu können. Viele Krankheiten die die lieben Kleinen so anschleppen sind sehr gut damit zu behandeln. Und die Kinderärztin hat mich damals auch immer bestärkt darin, das es genau richtig ist was ich da so in meiner Hexenküche zusammenbraue 🙂 Die Kräuter für die Teemischungen habe ich damals im Reformhaus bekommen welches praktischerweise direkt in meiner Einkaufsstrasse lag. Leider ist es heute nicht mehr dort 🙁 sondern die nächsten beiden sind eine halbe Stunde Fußmarsch entfernt. Aber ich schweife ab. Die Mädels waren begeistert von den verschiedenen Tees die Mama da so angemischt hat und tranken sie gerne. Auch die ganzen Spielkameraden ließen sich nach erstem zögerlichen probieren überzeugen …

Kinder loslassen

So schwer zu akzeptieren das sie Erwachsen sind und eigene Wege gehen. So schön zu Wissen das sie mit beiden Beinen im Leben stehen, sie ihr Leben meistern. Und doch macht man sich als Mama immer irgendwie Sorgen um die lieben „Kleinen“ 🙂 Da ist dieser Beschützerinstinkt der einen immer anspringt wenn man auch nur erahnt bzw. nur denkt das es dem Kind nicht gut geht. Dann will man sich sofort einmischen und weiß doch das dies genau das Falsche sein kann. Denn das Kind ist erwachsen und möchte bestimmt nicht dauernd das Mama in allen Angelegenheiten mitreden will. Wenn man dann auch noch diesen belehrenden Mamaton an den Tag legt, den Kind ja schon nicht leiden konnte und abtörnend fand in der Pubertät, ja dann hat man erst mal bis zum Sanktnimmerleinstag verschissen 😕 Oberlehrerhaft bin ich wohl hoffentlich nicht gewesen als meine Mädels aufwuchsen, aber 100% ausschließen kann ich es nicht, vom Gefühl würd ich aber sagen: NÖ 😀 Aber viel erzählt und erklärt habe ich den beiden, das weiß ich und das …