Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wechseljahre

Kelten Fluch oder auch Rosacea genannt

Kennt ihr die Krankheit? Ich schlag mich damit schon seit meinen ganz jungen Jahren rum. Schnell rote glühende Wangen, ja auch die doofen Sprüche muss ich mir immer anhören. Nicht schön, wenn da so Sachen gesagt werden „Was bist du so errötet, wer hat dich denn durchgeflötet“ oder „brauchst doch nicht gleich rot werden“ usw. Ich hasse es und es ist auch nicht förderlich, weil durch die Sprüche auf meine meist gerötete Haut an den Wangen, fühle ich mich unwohl und dadurch steigert sich die Rötung dann noch mehr, ich fange an richtig zu glühen. Teufelskreis in dem ich dann stecke. Auch wenn ich aufgeregt bin, oder Sport mache, oder nur der Wechsel von kalt in warme Umgebung oder umgekehrt, ich glühe im Gesicht. Die Wechseljahre sind da zur Zeit auch nicht hilfreich, durch die Hitzeattacken, glüht das Gesicht dann auch, wenn ich grad nix mache. Seit gut einer Woche habe ich dann gedacht ich dreh durch, an der Nasenseite bildetet sich kleine Pusteln. ich dachte zuerst an Herpesbläschen, weil das so aussah wie ich …

Alterspubertät und ihre merkwürdigen Begleiterscheinungen

Das Frau in die Alterspubertät, oder auch Wechseljahre genannt, kommt ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Da erzähl ich bestimmt nix neues 🙂 Aber manches was dieser natürliche Wechsel mit sich bringt, da muss Frau auch erst mal drauf kommen und es den Wechseljahren zuordnen können. Klar kann man Mutti oder Schwiegermutti oder die Freundin im gleichen Alter fragen. Doch wenn keine Freundin da ist und Mutti und Schwiegermutti, beide Total Ops hatten und den natürlichen langsamen Weg durch die Wechseljahre nicht erleben konnten, dann steht man erst mal dumm da und muss andere Quellen suchen. Ja ich weiß google ist dein Freund, aber ich bin schon was Älter und frage daher lieber erst mal echte Menschen (wenn ich denn frage und nicht alles alleine rausfinden will) 😀 Ok die Frauenärztin wäre noch eine Option, wenn ich denn öfter hin gehen würde, ich brauch aber nur ein mal im Jahr zu ihr und das was da die letzten Monate so aufgetaucht ist bei mir, wo ich nicht wußte wozu gehört das denn …

Wehmut – der langsame Abschied vom weiblichen Zyklus

Eine Freundin? So oft habe ich die monatliche Blutung verflucht, weil sie mich einfach nervte. Besonders nachdem ich mit Ende 30 für mich abgeschlossen hatte doch noch so einen Kleinen Nachzügler zu bekommen. Der Wunsch vielleicht doch noch einmal Schwanger zu sein und ein Baby im Arm zu halten, es aufwachsen zu sehen, der hielt sich bis zu dem Zeitpunkt in meinem Herzen sehr hartnäckig. Trotzdem wir eigentlich die Familienplanung abgeschlossen hatten, denn Herr Aurelia wollte keine weiteren Kinder, zwei wundervolle Mädchen reichten ihm. Bei mir war es dann auch, nach aussen hin, ganz klare Sache keine weiteren. Denn der Kopf dachte mittlerweile zu viel nach, was sich alles ändern würde wenn wir noch ein drittes Kind haben würden. Angefangen vom Platz (60m2) definitiv für dann fünf Leutchen einfach zu wenig, über die Gedanken das wir dann doch schon ziemlich „Alt“ sind wenn das dritte dann Volljährig ist, hin zu den Gedanken das ich/wir noch mal ganz von vorne Beginnen usw. Solche Gedanken habe ich mir nicht gemacht als ich meine beiden bekommen habe, mit …

Tschüß Östrogen

Willkommen zweite Pupertät!   Oder Wenn Frau komisch wird! Ich sags mal so, es ist vieles anders als noch mit 30 auch wenn die Frauenärztin mir weiß machen will:“ Also die Wechseljahre sind das noch nicht Frau Aurelia, dafür sind sie noch zu jung!“ Hach ja, danke für das Kompliment aber die Veränderungen die der Körper und auch der Kopf grad mitmachen, die möchte ich schon gern auf den schwindenden Hormonspiegel schieben, was bliebe denn sonst noch? Ausser „Verrückt“! Nee nee, da kann Frau Doktor gern anderer Meinung sein, nur vom, ich guck mal schnell die nervige Frau da vor mir an, kann sie das doch gar nicht wissen, ob oder ob nicht die Hormone weniger werden. Sie ist ja eine ganz liebe und ich kenne sie schon lange, aber ich glaub in dieser Sache liegt sie falsch. Wechseljahre funktioniert nicht nach Schema F das ist so individuell wie eben jede Frau einzigartig ist. Und wenn man sich etwas einliest in das Thema, stellt man schnell fest, daß die Wechseljahre, genau wie die Pubertät, einer …