Stricken-Häkeln-Nähen
Kommentare 2

Granny-squares und einfache Häkelquadrate aus Wollresten werden zu Kissenhüllen

Wollreste und zwar jede Menge davon, tummeln sich bei mir in einer Unterbettkommode. Das ist so ein großer flacher rechteckiger Sack mit Reißverschluß, kennt ihr sicher oder? Gibt es häufig mal in diversen Drogerien zu kaufen, wie auch diese Kleiderschutzsäcke und Co.

Diese ganzen Wollreste hatte ich mir vor einigen Monaten zur Brust genommen und angefangen daraus Grannys und schlichte Häkelquadrate aus Festen Maschen zu Häkeln. Was draus dann werden sollte aus den vielen Quadraten wußte ich nur so vage, eine bunte Decke vielleicht? oder einen Überwurf für den Hocker zu meiner Couch im Wohnzimmer? eagal ich war einfach angefangen zu Häkeln 🙂

Vor drei/vier Wochen ungefähr, kam mir dann in den Kopf schon mal aus einigen Grannys und Quadraten drei Kissenhüllen für die Couch zu machen, da ich die alten selbst genähten gerne austauschen wollte. Gesagt getan 🙂

Kissenhüllen Anleitung

Die schlichten Quadrate werden aus festen Maschen gehäkelt. Für die kleinen 10 Luftmaschen anschlagen und dann feste Maschen Reihen häkeln bis es ein Quadrat ergibt. Für die großen Quadrate, 20 Luftmaschen anschlagen und Reihen in Festen Maschen wieder so lange bis es ein Quadrat ergibt.

Die Grannys sind auch aus festen Maschen gemacht, eigentlich kennt man sie ja sonst nur aus Stäbchen. Für die kleinen Grannys 5 Luftmaschen zu einem Ring verschließen mit 1 Kettmasche, 2 Luftmaschen dann 1 feste Masche, 2 Lfm, 2 fM wiederholen so das 4 Ecken da sind, nächste Reihe, 2 LfM + 1 LfM, 2 fM, 2 LfM, 2fM, 1 LfM immer wiederholen so das wieder 4 Ecken da sind. Nächste Reihen so weiter arbeiten und in die Luftmaschen der Vorreihe die 2 fM arbeiten.

Die kleinen Grannys orientieren sich an der Größe der kleinen Quadrate aus festen Maschen und die großen Grannys an den großen Quadraten aus festen Maschen.

Die Quadrate habe ich mir dann so zusammengestellt das sie für meine vorhandenen Kisseninlays passen. Mit einem bunten Garn hab ich sie dann zusammen Gehäkelt. Sieht man auf den Bilder auch daß dass Garn Stellenweise durchblitzt. Bin da mitunter einfach etwas unordentlich *gg… mir gefällts so Unperfekt 🙂

Die einzelnen Quadrate sind mit doppeltem Faden und Nadelstärke 6 gehäkelt, mal von der gleichen Farbe und mal mit verschiedenen Farben. Damit es schön bunt wird.

(die Galerien dauern immer einen winzigen Augenblick bis die Bilder scharf zu sehen sind)

Ich bin zufrieden mit meinen „Neuen“ Kissenhüllen und die restlichen Wollreste, sind noch jede Menge, verhäkel ich weiter zu Grannys und Quadraten und dann wird es wohl eine Decke geben 🙂 Groß oder klein mal sehen *schmunzel…

Viel Spass beim Häkeln und bei Fragen jederzeit her damit, aber das wisst ihr ja 🙂

Aurelia

2 Kommentare

  1. Und wieder was gelernt. Ich wusste ja gar nicht, was Granny-squares sind. *blush* Und ich gestehe, dass ich nur schiefe Topflappen häkeln kann. In diesem Bereich bin ich erstaunlich talent(be)frei(t). Du scheinst da weitaus mehr auf dem Kasten zu haben. ;))

    • Moin Anna 🙂
      na schiefe Topflappen ist doch auch schon mal was, andere kriegen nicht mal
      das hin 😀 also würd ich doch behaupten das da auch bei dir ein Talent schlummert, welches vielleicht nur geweckt werden will mit viel Geduld und Spass an der Sache 🙂
      Wenns allerdings so gar keinen Spass macht zu Handarbeiten ok geb ich zu, dann
      wirds wohl schwierig das Talent auszubauen *schmunzel…
      Mir wurden diese ganzen Handarbeit und Handwerklichen und sonstigen Kreativen Rumfummelarbeiten wohl in die Wiege gelegt, da brauchte ich nicht
      viel wecken 😀 war schon immer da und auch die Lust daran.

      LG Aurelia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.