Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lochmuster

Noch eine Häkeldecke

Häkeldecke aus Wollresten (© Andrea B.) Die zweite Decke aus Häkelquadraten ist fertig. Auch hier hab ich jede Menge Wollreste verarbeitet. Diesmal sind es alles Reste aus Acrylgarn gewesen. Teils auch wieder an die 30/40 Jahre alt, also schon ewig in meinem Besitz 😀 Wenn das nicht minimalistisch und nachhaltig ist, dann weiß ich auch nicht 😛 Wolle hat ja den großen Vorteil, dass sie nicht schlecht wird, nicht gefüttert werden will und auch sonst ist sie sehr geduldig und wartet auf ihren Einsatz *schmunzel*  Diese Decke hatte ich angefangen als die erste Häkeldecke fertig war. Ich wußte zwar noch nicht, ob es wirklich eine Decke wird, aber siehe da, es ist doch noch eine geworden 😆 Anleitung Häkeldecke Die Decke besteht zum großen Teil aus großen Quadraten mit verschiedenen Mustern und 12 kleinen Quadraten. Für die großen Quadrate 20 Luftmaschen anschlagen und so viele Reihen häkeln, dass ein Quadrat entsteht.  Für die kleinen Quadrate 10 Luftmaschen anschlagen und so viele Reihen häkeln, dass ein Quadrat entsteht. Alle Quadrate sind mit doppeltem Faden gehäkelt, ein …

Schon Mitte Januar

Geht ziemlich schnell find ich 🙂 Was auch schnell ging, sind meine großen Häkelquadrate die ich angefangen hatte, als die erste Granny- Square Decke fertig war. Die Quadrate hab ich alle fertig und auch schon zum Teil zusammen gehäkelt. Wird noch mal eine Decke. So schrumpft mein Wollreste Vorrat doch erheblich. Ist aber auch gut so, denn dann kann ich bald mal einige neue Wollknäuel holen. Bin schon gespannt, was es da so schönes beim Wolldealer gibt 😀 Nächste Woche bin ich in der Nähe beim Wollladen und wollte dann mal stöbern. Die Decke wird nachher weiter zusammen gehäkelt und bekommt dann auch eine Häkelkante als Abschluss. Wenn sie dann fertig ist, werd ich sie hier mit euch teilen und auch eine Anleitung gibt es dann dazu. Denn diesmal hab ich teilweise Lochmuster in die Quadrate gehäkelt. Was ich dann noch auf der Nadel hab, ist eine weitere kleine Gardine in Filethäkeltechnik. Diesmal aus einer hellen Wolle, die ich auch noch liegen hatte. Ich denk, so fürs Frühjahr sieht das bestimmt gut aus am Fenster. …

Strickgardine für die Haustür

Hier kommt die Strickgardine für die Haustür die ich lange auf den Nadeln hatte. Die Muster und Farbfolge sind selbst zusammen gestellt, eine Anleitung hab ich nicht dafür gebraucht. Sowas probiere ich gerne selbst aus und schau was für meine Zwecke passt. So ist es immer ein Unikat und das mag ich 🙂 Die Gardine passt jetzt prima zu meinem Riesenbonbon Zugluftstopper, da ich hier noch die restliche Wolle für verwendet hab. Jetzt ist von den Farben auch so gut wie nix mehr über, nur noch so ein paar klitzekleine Wollrestchen. Musteranleitung (© Andrea B.) Die Gardine ist ca. 80 cm. breit und 120 cm. hoch. Lochmuster: 2 M. rechts, 3 M. abketten, 2 M. rechts immer wiederholen, in der Rückreihe Maschen wieder aufnehmen. Fallmaschenmuster: 1. Reihe, 5 M. rechts mit zwei Umschlägen, 5 M. rechts, immer wiederholen, am Anfang und am Ende der Reihe immer mit 5 rechten Maschen arbeiten. 2. Reihe, rechte M. und die Umschläge fallen lassen. Die 1. und 2. immer versetzt wiederholen. Musterfolge: 150 Maschen anschlagen und 2 R. rechts …