Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blog

Fünf Jahre wenig reicht auch

Da ist doch schon wieder Blog Geburtstag \o/ Fünf Jahre auf den Tag genau gibt es wenig reicht auch und einige von euch sind auch schon so lang hier am lesen, find ich richtig schön 🙂 Könnt ihr euch noch an meinen ersten Beitrag erinnern? Nicht? Dann schaut mal hier rein. Nach diesem Beitrag hat sich so viel hier entwickelt und es hat Spaß gemacht den Blog mit Themen und Beiträgen zu füllen, die mir am Herzen liegen. Auch der Austausch mit euch zu den verschiedenen Themen ist immer sehr bereichernd. Was mich auch sehr gefreut hat ist, daß ihr auch die Bilder Kategorie gern schaut. Ich war mir ja nicht sicher gewesen, ob es gut ankommt wenn ich hier auch mit Fotogedöns aufwarte 😀 Doch es kam gut an, so ist mittlerweile eine bunte Themenmischung an Beiträgen hier zu lesen und ich hab für meine Themen die ich mag eine Seite wo ich alles rein schreiben kann. Denn mehr als einen Blog/Webseite zu betreiben, ist auf Dauer meist nicht so toll. Es schläft dann …

Follower und Leser

Moin 🙂 Ich freue mich sehr und bin gleichzeitig auch überrascht, daß sich hier trotz etwas weniger Schreibaktivität, immer mal wieder neue Follower einfinden und mein Blog nach wie vor, jeden Tag gelesen wird. Dafür schmeiß ich mal ein dickes DANKE an euch hier in die Runde <3 Neue Leser und Follower, wundern sich vielleicht, daß sie bei den alten Artikeln keine Kommentare hinterlassen können. Das hatte einen Grund den ich hier mal erklärt habe. Wenn ein Blog schon länger besteht, hat man leider auch immer wieder mit viel Spamkommentaren zu tun, darum hatte ich mich zu der Maßnahme entschlossen. Macht ja auch keinen Sinn, wenn ich nur genervt davon  bin, die Spamms täglich zu löschen und nach wie vor könnt ihr ja auch eine Mail schreiben, wenn ihr was los werden wollt. Das wollt ich nur kurz los werden, dann fühlt euch wohl hier bei mir und wenn ihr mir was schreiben mögt, keine Hemmungen ich beiße nicht. Aurelia

Dies und Das

Moin 🙂 Der Januar rennt und das auch noch ohne Schnee, zumindest hier im Norden ist keiner in Sicht. Ist mir aber auch recht, hier ist das eh immer nur Schmuddelmatsche wenn denn welcher fällt und nicht so eine schöne geschlossene Schneeweiße Schneedecke wie in Östereich in den hohen Lagen z.B. 🙂 Da ist es ja wie in so einem Bilderbuchwinter, das ist natürlich richtig schön und so mag ich Winter und Schnee dann auch, aber hier? Nö lass man. Sonst was gibt es noch? Ach ja vor kurzem hab ich mir den Blog zerschossen /o\ ich hatte fast nen Herzinfarkt und hab gezittert so das ich kaum den Stift für mein Grafiktablett (ich nutze nur das und keine Maus) halten konnte um zu agieren sprich klicken °o° schrecklich war das! Panikattacke ist schon Scheiße. Nach einer Weile hab ich dann aber meine Gedanken sortiert und geschaut wie ich den Blog wiederherstellen kann, klappte dann auch zum Glück reibungslos, nur das Plugin welches den Crash verursacht hat hab ich dann löschen müssen. Nur jetzt ist …

Kommentare hier im Blog

Ich hab da mal was geändert mit den Kommentaren. Vielleicht hat der ein oder andere es schon entdeckt. Bei allen alten Beiträgen habe ich die Kommentarfunktion geschlossen und bei neuen Beiträgen bleibt sie 10 Tage geöffnet und schließt dann auch automatisch. Warum? Nun, es ist so das bei älteren Beiträgen seltenst bis gar nicht mehr kommentiert wird, weil meist alles gesagt ist. Da kann die Funktion auch zu, wer dennoch was sagen möchte oder mitteilen möchte zu den alten Beiträgen, hat ja nach wie vor die möglichkeit eine Mail zu schreiben (wird übrigens auch gut genutzt 🙂 ) Was mich ein wenig gestört hat und zu diesem Schritt veranlaßt hat ist ausserdem, daß die Kommentarfelder in den alten Beiträgen mit Spam geflutet werden. Der wird zwar gefiltert, aber es rutschen noch etliche durch die ich dann löschen muss, das nervt irgendwie. Also hab ich da jetzt einen Riegel vorgeschoben. Bei den neuen Beiträgen mit nach 10 Tagen schließen, denke ich ist ein guter Zeitraum um als Leser wenn man mag einen Kommentar dazulassen. Oder seht …

Vier Jahre wenig reicht auch

Heut sind es schon vier Jahre, es ist Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Es ist zwar in den letzten Monaten ruhiger hier geworden, aber ich denk das bringt auch die lange Zeit mit sich. Zu Anfang hat man eine Menge zum Thema Minimalismus was man schreiben möchte, aber irgendwann ist dann auch so ziemlich alles geschrieben. Geht mir jedenfalls so. Denn ich will ja auch nicht alles zig mal wieder durchkauen, wird ja auch langweilig 🙂 Wiederholungen im Fernsehen in Dauerschleife mag ja auch niemand, ok Ausnahme Tatort und Co die mag ich auch als Wiederholung 😀 Da bin ich aber wohl eher die Ausnahme. Zur Zeit jedenfalls hab ich nix was mir unter den Nägeln brennt in Sachen Minimalismus, wenn es da wieder was gibt, dann hau ich das in die Tasten. Hier im Blog hab ich ja auch einige andere Themen, wenig reicht auch war ja nie ein reiner Minimalsimusblog. Ich weiß schon warum ich das breiter aufgestellt hatte *gg… Im Augenblick schaue ich mit ziemlicher Besorgniss in Richtung Weltpolitik. Es ist einfach …