Minimalismus, Umwelt
Kommentare 2

Zu kalt

Aber wohl auch zu trocken und damit wird sich dieser April einreihen in 13 Jahre in Folge zu trocken. Puh das ist aber mal ne Hausnummer. Ich war etwas schockiert als ich das im Wetterbericht gehört habe. Ich mein, 13 Jahre in Folge ist der April zu trocken. Das die letzten Jahre allgemein zu trocken waren, ok das wusste ich schon, aber das mit dem April? Jo heftig!

Wir kriegen den Planeten schon kaputt, wir sind aktiv dabei. Ich mag eigentlich gar nix mehr hören darüber, aber ich kann nicht anders und muss mir das immer wieder ansehen. Die Augen verschließen davor, nee geht nicht. Verzweifeln könnt man daran weil sich einfach nix, oder wenn nur im Schneckentempo tut. Es ist zum Haare raufen. Als einzelne versuche ich so gut es eben geht aufzupassen und nicht zu viel an Dreck zu verursachen. Aber es wäre bitter nötig, das wirklich alle auf der Welt an einem Strang ziehen. Schade das wir nicht in einem Katastrophenfilm à la Hollywood sind, denn die schaffen das zusammen zu arbeiten und retten die Erde. Ok ich hör schon auf, aber ist doch wahr!

Habt noch einen schönen Mittwoch 🙂

Aurelia

2 Kommentare

  1. Ich gehöre ja unerschütterlich zu der Truppe die darauf zählt, dass wir das Ruder noch rumgerissen kriegen. Alles andere ist für mich einfach keine Alternative. Und deshalb tue ich so viel dafür, wie ich nur kann. Halt im Rahmen meiner Möglichkeiten- aber ich kann es nicht einfach so tatenlos hinnehmen! Und ich freue mich über jeden, der irgendwie irgendwas tut!
    Ja, die Veränderungen sind deutlich sicht- und fühlbar. Wir torkeln von einem Extrem ins andere. Zu kalt, zu heiss, zu nass, zu trocken. Und es soll tatsächlich immer noch solche Vollhonks geben die behaupten, DAS sei so schon immer vorgekommen und habe mit einem Klimawandel nichts zu tun. Schon gar nicht mit einem menschgemachten…….
    Dranbleiben! Das ist meine Devise.
    Herzliche Grüsse!

    • Du sagst es, dran bleiben! Anders könnt ich auch nicht, klar gibt auch mal Momente wo ich denk „wozu?“ aber dann mach ich doch weiter. Es ginge mir sonst richtig mies, wenn ich nicht wenigstens meinen kleinen Teil tun würde 🙂
      Über die Vollhonks sprechen wir lieber nicht, sonst müst ich mich zensieren 😀
      Herzliche Grüße zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.